Opferentschädigungsgesetz, was kann passieren

3 Antworten

Das abgeschlossenen Verfahren ist die strafrechtliche Seite der Körperverletzung. Damit ist die Sache aber nicht abgeschlossen. Jetzt kommt die zivilrechtliche Seite. Da kann die Krankenkasse die Behandlungskosten des Opfers fordern und das Opfer selbst auch seine Kosten und Auslagen, den Verdienstausfall und weiteres. Da kann noch einiges auf Deinen Kumpel zukommen.

Die Sache mit dem OEG ist etwas kompliziert. Die Kosten für die Heilbehandlung kann die Kasse auf jeden Fall geltend machen- Schmerzensgeld oder so was in der Art kann nicht im Rahmen des OEG geltend gemacht werden.

Er lief auf ihn zu und hat provoziert. der kumpel hat ihn noch gewarnt nicht auf ihn zuzugehen

2x 3 Jahre Bewährung wegen Diebstahls und dann gefähr. Körperverletzung?

Kenne jemanden der von insgesamt 6 Jahren Bewährung 5 J. Hinter sich hat und nun eine gefährliche Körperverletzung begangen hat mit einer Eisenstange jemanden die Hand brach im Suff.

Wie hoch stehen die Chancen dass seine Bewährung nur verlängert wird, bzw. Er nicht ins Gefängnis geht?

...zur Frage

wenn man Opfer einer Straftat wird warum muss man selbst dann den Anwalt zahlen.bekommt man das Geld wieder wenn man bei Gericht gewinnt.?

wenn man Opfer einer Straftat wird warum muss man selbst dann den Anwalt zahlen.bekommt man das Geld wieder wenn man bei Gericht gewinnt.?

...zur Frage

Ich bin Opfer einer Gefährlich Körperverletzung, wie soll ich vorgehen wenn es Aussage gegen Aussage wird, um an mein Recht (bzw. Schmerzenzgeld) zu kommen?

Hallo Leute, Ich wurde am vergangenen Freitag Opfer einer Gefährlichen Körperverletzung. Als ich bei uns im Hausflur die Treppen hochlaufen wollte wurde ich von hinten angegriffen (an der Kapuze meines Sweatshirts nach hinten gezogen und dabei noch bein gestellt) so das ich rückwärts die Treppen runter flog,als ich am Podest des Erdgeschosses gelandet war wurde ich noch getreten ins Gesicht und Bauch Brust so das ich die nächsten Stufen zum Kellergeschoss auch runter rollte. Bis ich mich gefangen hab und aufrappeln konnte wurde ich noch geschlagen und getreten. Es sind unsere Nachbarn gewesen, der Mann ist einschlägig bekannt bei der Polizei und war auch schon in Haft, ist nonstop besoffen und macht so ärger...auch seine Frau war dabei und hat zugetreten. Ich habe die Polizei gerufen und auch Anzeige erstattet, jetzt hab ich bedenken wenn das einfach mit aussage gegen aussage abgespeist wird...das ganze hätte auch böse enden können wenn ich mit dem Hinterkopf an eine stufe aufgeschlagen hätte. Ausserdem hab ich am ganzen Körper scherzen davon. Könntet Ihr mir bitte Vorschläge geben wie ich da vorgehen soll!? Ich bedanke mich im voraus bei euch. LG Nihat

...zur Frage

Ist eine Bewährungsstrafe für die Täter Strafe genug oder ist das für diejenigen nicht so schlimm?

Kein Geld zahlen, keine Haft - ist das für die Opfer nicht blöd? Ich als Opfer empfinde diese Strafe als unfair :(

...zur Frage

Warum wurden die Beteiligten der Massenpanik Loveparade 2010 nicht verurteilt?

Sie waren es deren Füße die Opfer niedergetrampelt haben das ist doch gemeinschaftliche fahrlässige Tötung warum wurde kein einziger verurteilt. Der Veranstalter hat eine Menge falsch gemacht aber diese Menschen wurden nicht belangt

...zur Frage

Wurde Verurteilt Strafgericht, hab Fragen dazu?

Moin,

Und zwar wurde ich gestern vom Amtsgericht Verurteilt, das Urteil ist anders als die Forderung der Staatsanwaltschaft, meine Frage ob die deswegen jetzt in Berufung gehen.

Staatsanwaltschaft forderte 10 Monate haft auf Bewährung

Richter Urteilte: Geldstrafe 120 Tagessätze a 7€

Ist das ein Grund das die Staatsanwaltschaft jetzt Berufung einlegt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?