Opernempfehlung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Dir "Die Zauberflöte" gefallen hat, kannst Du es ja mal mit "Le Nozze Di Figaro" (ebenfalls von Mozart) versuchen. War die erste Oper die ich live gesehen habe, nebenbei :-) Außerdem vielleicht Puccini's "Madama Butterfly" und "Tosca", Weber's "Der Freischütz" oder einer meiner persönlichen Favoriten: Berlioz' "La Damnation De Faust" - alles zum Einstieg ganz gut geeignet, nicht zu langatmig. Was Operetten angeht, empfehle ich immer ganz gerne die von Jacques Offenbach, in erster Linie sind das "Orpheus in der Unterwelt", "Die schöne Helena". Eher ins Operngenre würde man wohl seine "Die Rheinnixen" und "Hoffmanns Erzählungen" einordnen, die allerdings trotzdem sehr hörenswert sind. Ebenfalls kennen sollte man die Operetten von Gilbert & Sullivan, das wären zum Beispiel: "The Mikado" (eigentlich die beste und gleichzeitig populärste) oder "The Pirates Of Penzance". Und zu guter Letzt kann ich Dir noch eine Mischung aus Musical und Oper ans Herz legen: Gershwin's "Porgy and Bess". Hoffe, da ist was für Dich dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geronimobosch
06.07.2013, 15:39

Danke für die Auszeichnung :-)

0

Da kann ich dir guten Gewissens "Nabucco" von G. Verdi empfehlen. Imposantes episches Werk mit tollen und sehr bekannten Chorstücken, aber auch sehr schöne Solostücken. Solltest du das live sehen möchten ist es auch, aufgrund der Story, eine aufwändige Bühnenshow- also ein Must have in der Opernwelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

, "Lohengrin " von Wagner, "Die Meistersinger von Nürnberg " von Wagner, "La Traviata" von Verdi, "Rigoletto" von Verdi und "Aida" von Verdi sind attraktive und leicht verständliche Opern für den Anfänger.

Hier eine Kostprobe der "Aida" aus der Arena di Verona.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch auch wichtig WAS so gegeben wird bei euch.
Ich habe es eigentlich immer so gemacht, dass ich mir das Programm angeschaut
habe und dann mir angeschaut habe WER spielt so mit, gab es Kritiken usw.
Bei Carmen und Zauberflöte kannst Du nichts falsch machen. Besorge Dir aber mal ein Buch mit Inhalten oder schau immer vorher
im Internet wie der Inhalt ist usw. Wenn man dann so ein bisschen weiß worum
es geht, ist das Ganze entspannter. Viel Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?