Operative Entfernung eines Hirntumors, welche Folgen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, erstmal tut es mir für dich leid das du in so einem jungen alter einer hirntumor hast.Wenn Der tumor wirklich nur durch eine operation zu entfernen ist dann wirst du die riskiken wohl auf dich nehmen müssen.

Es gibt natürlich risiken die nicht unerheblich sind.So wie jede Operation kann es komplikationen geben. Tut mir auch leid wenn du es so erfahren musst wenn dir das vorher noch nicht klar war. geh zu deinen eltern und rede mit ihnen darüber.geh mit ihnen zusammen zum arzt und lasse dich beraten und belehren über komplikationen die eintreffen könnten.

Aber bitte forsche nicht weiter im internet rum das wird dir nur angst machen und das hilft keinem!

viel glück und gute besserung!

Danke für den Stern :) Weiterhin noch viel glück und gute besserung!

0

Die möglichen Folgen und das Risiko hängen von der Lage und Größe des Tumors ab. Dies wird dir der Chirurg aber im Aufklärungsgespräch genau erläutern. Je häufiger erfolgreich ein Eingriff von einem Arzt vorgenommen worden ist, umso wahrscheinlicher ist auch ein positiver Erfolg. Wichtig ist also, dass du dir eine Klinik suchst, die auf Hirntumore bei Kindern spezialisiert ist und auch über reichlich Erfahrung in der Behandlung verfügt.

Rätselraten will ich nicht, das ist eine ernste Angelegenheit. Das beste ist, mit dem Arzt zu sprechen. Die meisten in diesem Forum sind keine Ärzte und abgesehen davon, ist das Risiko auch abhängig vom Sitz des Tumors. Es gibt im Gehirn Bereiche die schwerer zu operieren sind, weil sie z.B. schwer erreichbar sind oder in tieferen Gehirnbereichen liegen. In der Regel ist es so, das man vor der Operation aufgeklärt wird. Deine Eltern müssen nachdem sie die Risiken vom Arzt erläutert bekommen haben noch eine Einwilligung zur OP unterschreiben.Das müssen deine Eltern machen, weil du noch Minderjährig bist.

LG und ich hofffe, das es bei einem Verdacht bleibt.

Was möchtest Du wissen?