operation, puder?

7 Antworten

Kein Nagellack, Keine Piercing, Kein Make Up. Der Anästhesist beurteilt und verlässt sich nicht nur auf deine Sauerstoffsättigung über den Fingernagel (Pulsoxymetrie ist manchmal nicht Zuverlässig. Besonders bei Rauchern.) sondern auch über deine Hautfarbe. Die Gesichtshautfarbe eignet sich besonders gut dafür. Mit Make Up kann er das aber nicht so gut. Nach einer Operation ist dein Körper bzw. Immunsystem geschwächt. Dann können sich auf und unter dem Make Up besonders gut Bakterien, Viren und Pilze vermehren. Dasselbe gilt auch für deine Piercinglöcher. Auch an dem Metall haften gerne Bakterien und Viren. Wenn du also deine Haut nicht noch schlimmer machen willst, lass alles weg. Außerdem müsste dein Bett dann öfter als gewöhnlich frisch bezogen werden. Das kommt bei dem Pflegepersonal nicht so gut an. Das wird dir der Anästhesist im Vorgespräch auch noch einmal alles sagen. Übrigens interessiert es keinem im KH wie du aussiehst sondern wie krank du bist. Alles Gute! LG

Im Krankenhaus solltest Du kein Make Up tragen. Dein ungeschminkter Anblick erleichtert den Pflegern und Ärzten deinen Gesundheitszustand zu erkennen.

Da man aber intraoperativ sowieso komplett Monitorüberwacht ist und man eine Zyanose also einen Sauerstoffmangel sowohl durch Puder als auch durch die Pulsoxymetrie erkennt darf man sehrwohl Make Up tragen .... man nehme ein OP vorbereitungsprotokoll und lese : Nicht rauchen ! Nicht essen ! Nicht trinken ! Da steht nichts von kein Make Up

Was möchtest Du wissen?