Operation gehen taubes Ohr?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi

Ich kenn mich mit diesem Thema sehr gut aus.

Wie Xelebrate schon sagte, kommte es auf die Ursache, bzw den Ort des Defekts an. Wenn dein Innenohr noch funktioniert, empfehle ich dir das BAHA (sehr natürliches Hören, kleine OP, geringes Risiko mit grossem Erfolg). Funktioniert was im Mittelohr nicht, kann auch wieder das BAHA eine Lösung sein oder die Soundbridge. Wenn gar nichts funktioniert, klär ab, ob ein CI (Cochelar-Implantat) in Frage kommt. Dieser Eingriff ist grösser, aber da die HNO-Ärzte denken, das Leben als gehörlose Person sei die Hölle auf Erden (ist es nicht, bin gehörlos und ich seh weit und breit keine Flammen und Teufel ;-)), implantieren die das CI fast schon im Akkord und sind deshalb sehr routiniert.

Vielleicht bist du auch nur schwerhörig auf dem einen Ohr, dann reicht auch ein Hörgerät. Vorteil: Keine OP.

Ob und welches Implantat für dich in Frage kommt, kann dir nur ein HNO-Arzt sagen. Binaurales Hören (beidseitig) soll ja viel besser sein als einseitiges. Ich bin einseitig taub geboren und später vollständig ertaubt, ich kann es also überhaupt nicht beurteilen, aber viele sagen, dass beidseitig hören mehr Lebensqualität bringe als nur einseitiges.

Klär's ab, dann weisst dus's. Viel Erfolg!

Bin ebenfalls auf dem linken Ohr taub und auf dem rechten ist alles normal. Hab auch schiss das iwann der tag x kommt und ich auf dem rechten auch taub bin. Also ich kann nur sagen, dass mich so hörgeräte und son scheiß gestresst hat und ich auch nicht sowas tragen werde. Also von dem cochlea implantat hab ich auch schon erfahren,aber selbst das ist doof. Denn damit würde man alles gaanz anders empfinden! bin so geboren und wenns rechte hält dann iist gut! unangenehm wirds wenn dir einer was is linke ohr sagen möchte. konnts bis jetzt gut verstecken..keinem fällts auf..aber so auf partys und bei so "flüsteraktionen" wünschte ich mir, dass ich mein linkes ohr hätte...

Naja es kommt erstmal auf die Ursache an, warum man auf dem einen Ohr schlechter oder gar nichts mehr hört.

Manchmal gibt es dann eine Therapie - manchmal helfen nur Implantate (Hörgeräte).

Das mit der Mittelohrentzündung kann tatsächlich die Ursache sein. Da kann ggf. tatsächlich per Eingriff auch ohne Implantate die Hörfähigkeit wiederhergestellt werden (evtl. jedoch keine 100%).

Mich betrifft das zufällig ebenfalls, allerdings höre ich rechts nur "schlechter" als links. Vor einem Eingriff habe ich mich bisher jedoch gedrückt.

Geh unbedingt zu einem Hals-Nasen-Ohrenarzt -> Der kann das besser diagnostizieren und dir eine Behandlungsmethode vorschlagen.

da war ich schon öfters aber die haben gemeint man kann nichts machen da die Ursache nicht klar ist. Aber es müsste doch Mittlerweiele möglich sein.... 

0
@Thatsmeandhim

Finde ich merkwürdig. Ansonsten mach mal einen Termin in einer entsprechenden Fachklinik...

0

Was möchtest Du wissen?