OpenOffice Präsentation auf PowerPoint?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Funktioniert das?

Ziemlich sicher wird es funktionieren, wenn Du in der Schule eine passende PowerPoint-Version verwendest, also Microsoft Power Point 97 oder 2000 oder XP (neuere Powerpoint-Versionen werden von OpenOffice nicht explizit unterstützt).

Alle neueren Powerpoint-Versionen sollten aber auch funktionieren, aber im Detail muss man es ausprobieren.

... und natürlich nicht als Vorlage speichern, sondern als .ppt-Datei.

Wenn Du sicher gehen willst, musst Du die Präsentation vorher in der Schule testen.

Generell sind die OpenOffice-Versionen der Microsoft-Programme zum Original kompatibel, aber eben nicht zu 100%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonSchmid2000
04.10.2016, 14:57

Hat einwandfrei funktioniert, danke ;)

0

Entweder als .ppt oder als .pptx speichern. Das kommt darauf an, welches Betriebssystem auf dem Schulrechner drauf ist. Windows 97/2000/XP ist ja nun wahrlich schon ziemlich alt. Als Vorlage, also .pot, natürlich auf keinen Fall.

Ich würde in jedem Fall einen Probelauf auf dem Schulrechner machen. Dass die Schule nicht in der Lage ist, dafür zu sorgen, dass die meisten auf dem Markt existierenden Präsentationsprogramme im Schulunterricht bereit stehen, ist schon ein Armutszeugnis.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuhlmann26
03.10.2016, 14:23

PS: Am besten schaust Du, welche Microsoft Office Version auf dem Schulrechner drauf ist. Wenn es MS Office 2007 oder eine spätere Version ist, speicherst Du Deine Präsentation als .pptx .

0
Kommentar von dkilli
03.10.2016, 16:25

Da kann ich nur zustimmen:

Dass die Schule nicht in der Lage ist, dafür zu sorgen, dass die meisten auf dem Markt existierenden Präsentationsprogramme im Schulunterricht bereit stehen, ist schon ein Armutszeugnis.

Kann es daran liegen?

Was sind denn das für armselige Lehrer, die zu faul oder zu dämlich sind, ein kostenloses Programm auf dem Schulrechner zu installieren

0

Lade dir LibreOffice Portable tunter und kopier es mit deiner Präsentation auf einen USB Stick oder brenn es auf eine CD/DVD. Dann bist du sicher, dass alles so dargestellt wird wie du es erstellt hast.

Superklein Weich (MS) verwendet ein propritäres Format statt ein Quelloffenes. Dadurch schaft es OOo und LO die Daten nicht 100% ig zu konvertieren.

https://de.libreoffice.org/download/portable-versions/

https://de.wikipedia.org/wiki/Propriet%C3%A4r

Eine Bemerkung noch:

Dies hat jemand bei Gute Frage geschrieben:

Was sind denn das für armselige Lehrer, die zu faul oder zu dämlich sind, ein kostenloses Programm auf dem Schulrechner zu installieren, und stattdessen von den Schülern verlangen, für insgesamt zehntausende Euro Software zu kaufen?

Wenn auch nur 400 Schülerinnen und Schüler jeweils 109,90 Euro bezahlen müssen  so kostet das die Eltern dieser Kinder 43960 Euro - in Worten: dreiundvierzigtausendneunhundert sechsig! Dafür könnte man eine Grundschullehrerin ein volles Jahr lang beschäftigen. Oder sämtlichen Lehrerinnen und Lehrern eine Weiterbildung finanzieren. Oder den PC-Saal mit 40 funkelnagelneuen Linux-Rechnern mit Internetanschluss und hochauflösenden Monitoren ausstatten. Aber nein, man wirft das Geld lieber einer Softwarefirma in den Rachen, die dafür keinerlei Mehrwert gegenüber kostenloser Software bietet. Wie verbohrt und inkompetent muss man eigentlich als Lehrkraft sein, umso was gegenüber den Schülern und Eltern durchzusetzen?

Lehrer sind nicht gewillt, dass sie belehrt werden.

Lehrer sind unbelehrbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach googlen bitte danke 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?