Openoffice in PDF Datei?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi! So ganz verstehe ich das Problem noch nicht. Wenn Du mit OO eine Textdatei schreibst und speicherst, dann verwendet OO das Dateiformat .odt für die Textdatei und damit kannst Du die Datei dann wieder öffnen und weiterbearbeiten. Du kannst diese dann auch in PDF exportieren aber dann nur noch mit Acrobat Reader öffnen und nicht mehr bearbeiten. Ansonsten kannst Du mittels "Speichern unter" auch noch andere Dateiformate wie z.B. .doc für MSOffice wählen. Aber eine .pdf-Datei kann nicht sinnvoll in OO geöffnet werden wie Du siehst. Hoffe, das hilft Dir bei der Klärung des Problems. Gruss Don

Ja also ich ich habe die datei als PDF abgespeichert. :) jedoch wenn ich sie öffnen möchte ist die datei an sich nicht vorhanden sondern nur eine komplette seite mitd diesem Code daoben was ich nicht verstehe

0

Öffnen mit Acrobat Reader? Dann ist bei der Konvertierung was schief gegangen. Öffnen mit OO geht nicht. Wenn es um das Laden geht sucht OO erstmal nur nach Dateien mit einer Endung, die auf OO verweist, deswegen ist die PDf nicht zu sehen. Ändere das auf "alle Dateiformate" im Öffnenfenster und Du wirst sie sehen, trotzdem kann sie nicht geöffnet werden. Ist wie wenn Du ein Schlüssel ins Schloss steckst der zwar reingeht aber nicht schliesst. gruss

0

Was möchtest Du wissen?