OPEN WATER Diver mit 15Jahren,ist das empfehlenswert für ein sportliches Mädchen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo Babsi 67, mit 15 Jahren ist mal alte genug, die theoretischen Fakten des Tauchens zu begreifen (Tauchphysik, Tauchtechnik, Tauchmedizin) und als sportliche junge Dame dürften Dir die Poolübungen und die ersten Freiwassertauchgänge sicherlich Spaß machen. Es gibt eine theoretische Prüfung (bei der CMAS - großer Weltverband mit ensprechenden Regeln zur Ausbildung und Prüfung sind es 40 Ankreuzfragen mit jeweils fünf vorgegeben Antworten, bei denen aber nur eine jeweils richtig ist und angekreuzt werden darf, Zeit dafür 60 Minuten.). Für die Praxis benötigt man ca. 4 Pooltauchgänge von ca. 45 Minuten und 4 oder 6 Freiwassertauchgänge von mindestens 15 Minuten Länge (je nach Verband (CMAS, PADI, SSI, NAUI und wie sie alle heißen). Das ist in 4 bis 5 Tagen zu schaffen. Man hat dann den ganzen Urlaubstag keine lange Weile, lernt und liest ein bischen in Tauchbüchern , lernt im Gespräch und den Vorträgen vom Tauchlehrer und ist dazwischen immer mal wieder im Wasser zur praktischen Ausbildung. Eine praktische Prüfung gibt es so nicht. Die vorgegeben Übungen sollte man gut nachmachen und wenns nicht gleich klappt, dann wird geübt bis es klappt. So schwer ist das nicht - Maske ausblasen, Atemregler aus dem Mund nehmen, wiederfinden und wieder in den Mund stecken, Unterwasserzeichen geben, Tarrieren, Wechselatmung und als Schwierigstes vielleicht auch das Bergen eines verunfallten Tauchers müssen geübt werden, um nur ein paar Übungen zu benennen.

Wichtig ist, den Gesundheitscheck vorher schon in Deutschland machen zu lassen. Ich kann Dir gern ein Formular zuschicken, wenn Du mir Deine E-Mail-Adresse schickst. Wenn Du Dich erst in Ägypten durchchecken lassen kannst, dann gibt es sprachliche Probleme zum Arzt, dem Du schlecht Deine bisherigen Erkrankungen schildern kannst, denn er versteht meist kein Deutsch und hier in D weißt Du vorher schon, ob Du tauchtauglich bist und es sich lohnt einen Tauchkurs im Urlaubsparadies zu buchen. Wenn es nämlich durch unsachgemäße Beurteilung Deiner Tauchtauglichkeit kommt und es gibt deswegen ein Problem, dann wirst Du große Schwierigkeiten haben den ägyptischen Arzt zur Verantwortung zu ziehen. Deshalb diesen Teil der Tauchausbildung bereits in Deutschland erledigen. Dann bleibt mir noch Dir schöne Urlaubstage am Roten Meer zu wünschen, eine(n) nette(n) Tauchlerer(in) und viel Erfolg bei der Tauchausbildung. Viele Grüße Klaus Jorke - Tauchlehrer beim VDST

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter hat mit 11 Jahren ihren JOWD im Bodensee gemacht, um anschließend auf Elba die ersten Meerwasser-TG zu erleben. Mittlerweile waren wir schon in Kroation und Ägypten. Durch verantwortliches Handeln ist Tauchen mit Kindern/Jugendlichen durchaus sinnvoll und nützlich. Sie lernt Verantwortung für sich und ihre Umgebung zu übernehmen und den Spaß an der Natur. Wir haben eigentlich nur positive Erlebnisse. Sie ist jetzt vierzehn und Ihrer Entwicklung hat es nicht geschadet; wie manche manchmal Anmerken. Meiner Meinung nach kann man keine pauschale Aussage machen ab wann ein Kind/Jugendlicher reif ist. Eine gesunde und realistische Einschätzung durch die Eltern ist das A und O. Und die Tauchtauglichkeitsprüfung sollte wirklich jedes Jahr durchgeführt werden und am besten von einem Arzt der von der Materie bescheid weiß und der nicht nur ins Ohr schaut und den Zettel unterschreibt. OK es ist teurer, aber für die Autoinspektion bezahlt man ja auch viel Geld? Aus diesem Grund gut Luft und viel Spaß beim Tauchen - Rick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ eichorn! Das kannst Du wirklich nicht pauschal sagen! Natürlich gibt es schlechte Tauchbasen in allen Ländern. Aber die meisten sind sehr gut und professionell. Grade eben in Ägypten ist die Konkurenz sehr groß. Eine schlechte Basis wird bald pleite sein. Außerdem werden die Tauchbasen in Ägypten staatlich kontrolliert. Bei unregelmäßigkeiten ist die Lizenz sofort weg! Das kann sich keiner erlauben! Einfach mal "tauchen Ägypten" googeln, da findetst Du bestimmt eine deutsch geführte Basis die Dir gefällt. Prima Infos gibt es z.B. auch: www.taucher.net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es dir au jeden fall raten! Ich habe den OWD auch mit 15 gemacht und das war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich habe ihn zwar hier in Deutschland gemacht aber das ging recht schnell. Du musst allerdings mit etwas büffeln rechnen, ist aber zu schaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15 in Ägypten tauchen lernen ist an sich kein Problem. In einer Woche ist das aber kaum zu schaffen. Oder die Ausbildung taugt nichts und der Schein wird verschenkt !

Wenn du es doch probieren willst, besorge dir vorher ein Lehrbuch und pauke schon mal Theorie...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht,man sollte allerdings sicher sein das es einem Spass macht, falls man den Kurs schon von zu Hause bucht. Wenn man in den ferien eh nichts besseres zu tun hat kann das sicher toll sein, habe meinen ersten tauchkurs damals auch in den Ferien gemacht. Wenn du die Sache vorher zu Hause schon machst, musst du nicht in den Ferien Tauchtheorie lernen und kannst mehr tauchen gehn.Ansichtssache also.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach die Tauchausbildung in Deutschland.Wenn man sich im Ausland die Tauchausrüstung der Tauchschulen ansieht bekommt man das kalte Grausen.Wie die Ausrüstung in Schuss ist,so ist auch Sicherheit und alles andere,nemlich Null

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
prima09 09.05.2010, 10:38

Ich finde das kann so nicht pauschal sagen.Ich war letzten herbst in Ägypten zum tauchen, grosse deutschsprachige Basis, sehr professionell gemacht.Ausserdem kann man sich das ganze ja vor Ort erst mal ansehn.

0
SpecialDiver 10.05.2010, 09:02
@prima09

@ eichorn! Das kannst Du wirklich nicht pauschal sagen! Natürlich gibt es schlechte Tauchbasen in allen Ländern. Aber die meisten sind sehr gut und professionell. Grade eben in Ägypten ist die Konkurenz sehr groß. Eine schlechte Basis wird bald pleite sein. Außerdem werden die Tauchbasen in Ägypten staatlich kontrolliert. Bei unregelmäßigkeiten ist die Lizenz sofort weg! Das kann sich keiner erlauben! Einfach mal "tauchen Ägypten" googeln, da findetst Du bestimmt eine deutsch geführte Basis die Dir gefällt. Prima Infos gibt es z.B. auch: www.taucher.net

0

Hallo Babsi67, gegen eine Tauchausbildung während des Urlaubs spricht im Prinzip nichts. Doch als Tauchlehrer nenne ich Dir ein paar Einschränkungen: - hole Dir die Tauchtauglichkeitsbescheinigung vor Deinem Urlaub von einem entsprechenden Arzt in Deutschland - führe gleich am ersten Urlaubstag ein Gespräch mit Deinem potentiellen Tauchlehrer - achte darauf, dass Dein Tauchlehrer Deine Sprache fließend spricht - versuche in einem Vorgespräch herauszufinden, ob Du hauptsächlich aus finanziellen Gründen ausgebildet wirst oder ob der taucherische Aspekt im Vordergrund steht - verzichte auf einen 3 oder 4-Tage Kurs sondern nutze Deine gesamte Urlaubswoche - ja, die Theorie schafft man in einer Woche - die Abschlussprüfung fragt klar das Erlernte ab, falsche Antworten werden Dir erklärt, sodass Du sie verstehst. Tauchen ist der herrlichste Sport der Welt. Gruß Klaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja. ist kein problem. gut in einer woche zu schaffen und auch mit "erst" 15 jahren spricht überhaupt nichts dagegen.

am ende gibts nen kleinen multiple choice test aber da fällt keiner dauerhaft durch. wenn man ihn beim ersten mal nicht besteht, erklären sie einem, was man falsch gemacht hat und was man hätte ankreuzen sollen, und dann macht man den gleichen test halt noch mal. ^^ hauptsache, die haben das formular eines bestandenen tests in den akten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
miimiimiimii 09.05.2010, 10:36

ich selbst würde empfehlen, die theorie und die schwimmbadtauchgänge in deutschland zu absolvieren und den OWD dann mit dem freiwassertauchen in ägypten abzuschließen.

auf die weise muss man dort nicht extra tauch-theorie lernen oder im schwimmbad rumschnorcheln, wenn man stattdessen auch am riff tauchen könnte.

0
Luise 09.05.2010, 10:48
@miimiimiimii

Jepp. Überhaupt kein Problem, das zu machen. Und sehr empfehlenswert!

0

Hi,

ich hab nen Artikel zu dem Thema Kindertauchen gefunden. Weiter unten im Artikel sind auch ganz interessante Links. Dort wird das Ganze von medizinischer Seite betrachtet. http://www.fluid-muenchen.de/tauchmedizin/kindertauchen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der OWD ist kein Problem auch nicht im Urlaub. Es gibt zwar eine Prüfung...wir hatten unsere damals in der Kneipe geschrieben und nur eine für alle abgegeben...

Nur die medizinische Untersuchung solltest Du in Deutschland machen und mit in den Urlaub nehmen.

Achtung! Sie wird Dich etwas kosten!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
joernseifert 18.05.2010, 10:54

Es gibt zwar eine Prüfung...wir hatten unsere damals in der Kneipe geschrieben und nur eine für alle abgegeben...

.

wie blöd ist das denn ? - einer schreibt - der Rest trinkt Bier...

0
regideur 18.05.2010, 20:38
@joernseifert

Nein Alle schreiben und besprechen sich dabei. Da dann alle dieselben Ergebnisse haben machte es keinen Sinn 6 Prüfungen zu kontrollieren azf denen eh nur das Selbe steht. Alkohol gab es übrigens gar keinen!

0

ich hab meinen tauchschein mit 12gemacht und hatte glaub ich einen 3 oder 4 tages kurs ist leicht zu schaffen viel spaß beim tauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab meinen (JOWD) sogar noch jünger gemacht, bei SSI, nur die hatten zu der zeit noch keine "kinderkurse" und ich musste mich als kleiner dötz durch das lehrbuch quälen :-(. aber mit 15 is das kein problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?