Opel Omega Blaupunkt Radio 300 zieht Strom ohne ende. Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am besten das Auto mal in eine Fachwerkstatt bringen. Aus dem Bauch heraus würde ich bei der Fehlersuche aber mal die üblichen Verdächtigen mit einem einfachen 12V-Prüflämpchen abklappern:

  • Ist der geschaltene Stromversorgungsanschluss (Klemme 15 oder Klemme 15a, bei DIN-Anschlusssteckern der grosse Anschluss neben dem Masseanschluss) tatsächlich mit "Zündung" verbunden oder hängt dieser aus Bequemlichkeit auch am "Dauerplus" (Klemme 30)?
  • Ist eine automatische Antenne oder eine Verstärkerantenne verbaut? Fährt diese evtl. nicht richtig ein? Diese testhalber einfach mal abklemmen und so 2 Tage stehen lassen. Wieder leer?
  • Dann mal den Beleuchtungsanschluss des Radios abklemmen und isolieren. Immer noch leer?
  • Hängt ein externer Verstärker oder ein CD-Wechsler an dem Gerät, der evtl. nicht korrekt abschaltet? Die meisten Verstärker haben in irgend einer Form Kontroll-LED's, hier mal Sichtkontrolle durchführen...

Ist denn der Radiohändler nicht in der Lage mal zu prüfen wo der Fehler liegt, statt ständig neue einzubauen? Kann eigentlich nur was mit den Stromzuleitungen sein, oder dem Lautsprecherausgang. Evtl. macht dort ein Kabel einen Kurzschluss. Im Radio brennt die Endstufe durch und die leert dann die Batterie aus. Ein Radiohändler kann das doch einfach prüfen.

i.wo ist ein stromdieb vorhanden, die ganze stromversorgung überprüfen.

Gibt es keine andere Möglichkeit? Beim Omega ist alles verbaut und die Verkleidung ist fester als fest...

0
@Fischii21

aber das radio lässt sich ausbauen, dahinter sind die anschlüsse...

0

Was möchtest Du wissen?