opel corsa Motor springt nicht an wenn er warm ist

3 Antworten

Das Prob. hatte ich bei einem 1.4i 60PS Motor - war ein Kadett E aber ist der gleiche Motor. Musste den Motor immer abkühlen lassen, bevor er nach stehen bleiben wieder angesprungen ist. Lösung war ein überhitzter u. defekter Chip unterhalb des Zündverteilers. Fehler war in der Elektronik im Gehäuse unterhalb des Verteilerläufers. Ersatzteil eingebaut und alles funzt wieder.

Das hört sich so an, als ob der Kühlmittel-Temperaturgeber nicht mehr richtig funktioniert. Der sagt dem Motor-Steuergerät, ob der Motor warm ist oder nicht. Wenn er jetzt kaputt ist, denkt das Steuergerät, der Motor wäre kalt, obwohl er warm ist. Demzufolge wird, wie bei einem Kaltstart, mehr Kraftstoff eingespritzt. Ist der Motor aber jetzt schon warm, ist das zuviel Kraftstoff für eine saubere Verbrennung. Der Motor "ersäuft" dann im Kraftstoff.

Ich hatte das selbe Problem vor kurzem bei meinem Skoda Octavia. Habe das Teil getauscht und der Fehler war behoben. So ein Temperaturgeber kostet nicht viel und er ließ sich bei meinem Auto auch relativ einfach wechseln, weil er oben am Motor angebracht war und man dafür kaum was wegbauen musste.

Es kann durchaus eine undichte Einspritzdüse sein. Wenn man die Düsen an die Druckleitungen an die außerhalb angeschlossenen Düsen anhängt, sieht man in der Regel nicht an ablaufenden Tropfen ob die Düse undicht ist, weil der austretende Sprit sofort verdampft. und nur an Dampfschleier die Undichtigkeit zu erkennen ist. Diese Dampfschleier im Ansaugrohr verhindern eine ordnungsgemäße Verbrennung mangels Luft...

Was möchtest Du wissen?