Opel Corsa b Motor Tausch & Umbau?

4 Antworten

In dem Moment, wo da irgendwelche Kostenerwägungen im Hintergrund stehen, vergiss den Plan sofort. Ganz besonders bei einer derartig wertlosen Alt-Grotte. Es wird mit Sicherheit teurer als sich direkt ein Auto mit dem gewünschten Leistungsgewicht zu kaufen. Wärest du in der Lage, das alles derart in Eigenarbeit zu erledigen, dass es das nicht wird, dann müsstest du hier nicht fragen. Und jeder Cent, den du in ein solches Projekt versenkst, ist "verbrannt", er führt nicht zu einer Wertsteigerung, sondern vernichtet allenfalls einen etwaigen vorhandenen Restwert und verwandelt das Auto in den Augen etwaiger Käufer von einem Gebrauchtwagen in ein verbasteltes Risiko.

Vermutlich der nächst größere aus der selben Baureihe des Corsa?!

Sinn macht das nicht wirklich da du neben dem Motor auch alles andere, von der Elektronik, über Getriebe, Bremsen, Fahrwerk, Stabis und evtl Schaltkulisse aus dem stärkeren brauchst...

Eh du anfängst musst du von Opel eine Freigabebescheinigung haben. Darin stehen alle Auflagen. Das musst du auch beim TÜV zur Abnahme mit vorlegen. Zu beachten: Räder reifen Auspuff bremsen Federn stabis Kühlung Getriebe Antriebe Abgasgutachten? Nur einige Dinge. Warum legst du dir nicht einen mit entsprechender Motorisierung zu?

Was möchtest Du wissen?