opel astra f, ez 97 - radnabe hinten wechseln

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die "äussere Schale" (Bremstrommel) hängt gerne mal. Wenn sie sich ein bisschen kippen lässt, dann hängt sie an den Bremsbelägen. Wenn sie sich gar nicht bewegen lässt, dann hängt sie an der Nabe. Eigentlich brauchst du dann eine Abziehvorrichtung, denn mit Klopfen nimmt die Bremstrommel wahrscheinlich Schaden.

PS: Überlass das lieber jemandem, der Ahnung von der Sache hat. So oder so musst du die Bremsanlage entlüften, sonst kommts nicht gut.....

hab mittlerweile eine lösung gefunden: http://www.opel-voting.de/opel-forum/astra-kadett/13000-bremstrommel-geht-nicht-runter.html

ich werde das morgen mal ausprobieren, trotzdem danke!

0
@rollerpen

Das hilft aber nur, wenn die Trommel an den Belägen hält. Wenn sie fest sitzt, nützt es nichts, die Beläge zurückzustellen..

0
@Michel76

Das war dem Anschein nach der Fall, mittlerweile hat es geklappt (mit etwas Gewalt). Die alte Nabe ist runter und die neue drauf, festgezogen wie empfohlen mit 50 Nm. Davor hab ich natürlich noch das Seil der Feststellbremse eingehängt. Und das entlüften der Bremsanlage ist ja auch kein Stress,...

Einfach die Reihenfolge einhalten (mit ABE: v.r., v.l., h.r., h.l., ohne: h.r., h.l., v.r., v.l.). Jeweils das Ventil über dem Anschluss für die Bremsflüssigkeit öffnen (7er Gabelschlüssel war's AFAIR). Davor einen Schlauch drüber stülpen und eine(n) zweiten Mann/Frau das Bremspedal drücken lassen bis keine Luftblasen mehr zu sehen sind. Das Pedal durchgedrückt halten und das Ventil dabei wieder zudrehen (nicht zu fest, sonst reißt es ab). Eines nach dem anderen...

Trotzdem Danke! DH!

0

Was möchtest Du wissen?