Opel Astra F CC 1.6 verliert Kühlflüssigkeit durch Kühlerschlauch. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du siehst doch scheinbar wo das Wasser rausläuft, da ist es kaputt, ganz einfach. Egal wo Du ein Leck im Kühlsystem hast läuft das Kühlwasser da in dem Umfang aus wie es das Leck zulässt, egal wo Du es ins Kühlsystem einfüllst oder der Motor nicht läuft.

So wie Du anfangs beschreibst ist der obere Kühlerschlauch aufgeplatzt, aber zum Ende schreibst Du das Wasser käme aus einer Öffnung raus weshalb es nicht am Schlauch selbst liegen könne.

Vielleicht hast Du auch ein halbes Jahr fleissig Wasser nachgekippt statt dieses kleine Problem zu beheben, inzwischen ist das Kühlwasser nicht mehr frostsicher und hat in einer klirrend kalten Nacht den Motorblock oder sonstiges Gehäuseteil gesprengt.

Wenn der Motor nun immer wieder überhitzt wird ist es auch eine Frage wie lange dies die ZKD mitmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre vielleicht ratsam, das Auto nicht mal mehr zur Werkstatt zu fahren denn Kühlwasserverlust und ein kapitaler Motorschaden (Zylinderkopfdichtung) liegen oft eng beieinander! Ruf doch einfach den ADAC an und sage, Du hättest Dein Auto mit der Lache vorgefunden und wenn Du nachkippst bleibt nichts drin. Der ADACler wird zum Einen sicherlich eine ganze Menge mehr finden (wenn er es nicht gleich an Ort und Stelle sieht was Sache ist) und Dir dann auch sagen können, wie Du noch sicher zur Werkstatt kommst bzw. ihn gleich abschleppen lassen. Ich würde hier jetzt nicht mehr das Auto riskieren!

Wenn Du nicht selbst beim ADAC bist dann hatte halt ein Bekannter, der dabei ist, sich an diesem Tag Dein Auto geliehen...

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ferndiagnose ist immer doof ! Am besten auf ne Bühne damit ! Und vielleicht mit einem zweiten man von oben nachkippen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?