Opa von Freundin hat Krebs - wie damit umgehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann solltest du den Wunsch der Mutter akzeptieren. Irgendwann sollte deine Freundin sicherlich die Wahrheit erfahren, da man das ja auch nicht auf Dauer verschweigen kann. Vielleicht kannst du mit der Mutter mal reden? Mit dem Tod wird jeder einmal konfrontiert. Und das ob man will oder nicht. Die Frage ist eben wie man damit umgeht? Es zu ignorieren und zu verschweigen ist wohl nicht der richtige Weg. Klar will man Rücksicht nehmen und niemandem Schmerzen zufügen. Aber wenn man schon weiß, daß es dem Ende zugeht, dann kann man die Zeit auch nutzen um zu lernen damit umzugehen und vielleicht auch mal in eine ganz andere Richtung zu denken als bisher? Deine Freundin wird damit umgehen können. Ist der Opa gläubig? Das ist dann für ihn sicherlich auch ein Trost und wird ihm Kraft geben. Ansonsten könnte man sich darüber mal seine Gedanken machen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Alles Gute!

http://gottkennen.jesus.net/ein-gespraech-mit-gott/

die entscheidung ihr zu sagen liegt allein bei ihre mama versuche dich normal zu verhalten und die mama wirds schon sagen den so ein ereignis kann man nicht auf dauer geheim halten kann.

An deiner Stelle würde ich der Mutter deiner Freundin sagen, dass du sie nicht ständig belügen kannst und sie es ohnehin einmal erfahren wird. Dann wird ihre Mutter es ihr vieleicht erzählen und der Druck ist für dich und ihre Mutter weg. So etwas zu verheimlichen finde ich nicht fair.

Was möchtest Du wissen?