Opa vermissen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist nicht normal! Du hast bestimmt andere psychische Probleme und glaubst, dass das mit dem Tod deines Opas zusammenhängt. Denn die Erinnerungen sollten nach 10 Jahren und dem Alter von dir damals nur noch rudimentär sein. Und nicht dein ganzes Leben bestimmen!

Das ist von Person zu Person unterschiedlich, ich weine auch oft noch, wegen dem Tod meiner Oma vor ca 9 Jahren. Du liebst deinen Opa noch immer, und es ist normal, dass du ihn noch immer vermisst..

Ich finde schon, dass das normal ist. Damals mit sechs Jahren hast du es vielleicht noch nicht so wirklich realisiert, dass dein Opa tot ist, und jetzt hast du psychisch viel mehr Erfahrungen gesammelt, was vielleicht dazu führt, dass das erst jetzt alles hochkommt. Ich kenne das Gefühl auch, von meiner Oma, die ebenfalls an Krebs gestorben ist.

Ja klar ist das normal das ist dein Opa einer der wichtigste Personen im leben :)

Hallo,

ich denke das ist normal. Mein Opa ist letztes Jahr gestorben - auch an Krebs. Ich hatte ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Opa, er war immer für mich da und ich konnte ihm alles anvertrauen. Als er dann starb, brach für mich eine Welt zusammen, ich war in der Schule unkonzentriert und so..

Ich denke eigentlich fast täglich an meinen Opa. Bei mir ist das zwar erst ein paar Monate her, aber ich denke, dass ich ihn in 6 -10 Jahren immer noch vermissen werde.

Dein Opa wird in deinen Gedanken und Errinerungen immer weiterleben und dann ist es normal, dass du manchmal an ihn denkst und traurig bist bzw. ihn vermisst, wenn du ein Foto von ihm siehst oder ähnliches

LG Jasmin

Ja das ist normal,weil geliebte Menschen im Herzen weiterleben...

Was möchtest Du wissen?