OP Wunde nässt nach 5 Wochen immer noch, was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://www.medizinfo.de/wundmanagement/nugel.htm

NU-GEL ist ein
Hydrogel mit Alginat. Alginate stimulieren nachweislich Makrophagen, unterstützen so den
Abbau von Gewebetrümmern und damit die Säuberung der Wunde. Es ist transparent und
bewirkt eine Befeuchtung des trockenen Gewebes bei Nekrosen (abgestorbenes Gewebe) und Fibrinbelägen. So wird ein sanftes Ablösen und Entfernen der Beläge (Debridement)
ermöglicht. Durch das Alginat ist die Aufnahmefähigkeit des Gels zusätzlich erhöht, so
daß das Gel einerseits Feuchtigkeit spendet und somit ein feuchtes Wundheilungsmilieu
schafft, andererseits überschüssiges Exsudat bindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
17.08.2016, 22:17

http://www.medizinfo.de/wundmanagement/granula.htm

Top Therapie

 

Hydropolymerverbände
fördern die Granulation.

Hydropolymerverbände erreichen dieses Ziel optimal. Sie nehmen das Wundsekret auf und lassen sich insbesondere problemlos

wieder von der Wunde entfernen, ohne schon entstandenes Granulationsgewebe zu schädigen.

 

Überschüssiges
Wundsekret wird schonend entfernt.

Sondert

die Wunde sehr viel Wundsekret ab, so empfiehlt sich die

Anwendung von Calcium-Alginat-Wundauflagen, die eine zusätzliche antibakterielle Wirkung

entfalten und die körpereigene Immunabwehr stimulieren.

Top

0

Was möchtest Du wissen?