OP von krankenkasse bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die OP wird nur dann von der KK übernommen, wenn durch die Fehlstellung des Nasenbeins die Atmung behindert wird. Ansonsten zählt das als Schönheits-OP, sowas bezahlt die KK nicht.

Du solltest vielleicht lernen, dich nicht ausschließlich über deine Nase zu definieren.

Die Krankenkasse uebernimmt nur die Kosten, wenn du gesundheitliche Probleme nachweisen kannst. Also z.B. laut HNO nicht richtig Luft bekommst durch die Fehlstellung, weil die Atemwege dadurch beengt sind.

Reine Schoenheits-OPs uebernimmt die Krankenkasse nicht. Wenn es vielleicht einen Schuldigen an deinem Unfall gibt, koenntest du versuchen, ueber den Verursacher was zu bekommen.

Rede mal mit deinen Eltern, vielleicht ist sogar die Unfallversicherung dafuer zustaendig.

sind es nur optische Gründe, oder hast du auch gesundheitliche Probleme deshalb wie Atembeschwerden, Entzündungen, psychische Probleme die durch einen Psychotherapeuten behandlungsbedürftig sind?

wenn das alles nicht zutrifft, dann sieht die Krankenkasse keinen Handlungsbedarf und übernimmt die Kosten nicht. das wäre dann privates Vergnügen, das du selbst tragen musst.

Atembeschwerden wurden schon durch HNO-Arzt ausgeschlossen. Psychisch belastet es mich schon vorallem aus dem Grund , das es nicht meine wirkliche Nase ist , sondern eine durch den Unfall verunstaltete. Wenn es wenigstens genetischer Herkunft wäre , dann hätte ich mich vielleicht mit ihr anfreunden können. Mit Freunden kann ich Witze drüber machen , das ist selbstverständlich , aber besonders schlimm finde ich , dass immer wenn ich neue Leute kennen lern eines der ersten Themen die häufig aufgegriffen werden , meine Nase ist ist ( also in der Art : 'was hast du mit deiner Nase gemacht ?' , das ist kein scherz -.- ) Mit was für Kosten muss ich dann rechnen , wenn ich es selbst bezahlen muss ? ( Denn eins steht fest wenn ich das Geld iwie zusammen bekommen kann , dann werd ich das machen lassen )

0
@Chiko92

die Preise richten sich nach Aufwand und Schwere. da kann man keine pauschale Hausnummer nennen. um das herauszufinden musst du zu einem Arzt gehen, der dir einen Kostenvoranschlag macht. wichtig hierbei ist, dass du nicht zu einem Schönheitschirurgen gehst, sondern zu einem plastischen Chirurgen. diesen ersten Arztbesuch und die Erstellung des Kostenvoranschlags kosten aber auch schon Geld, dass du selbst berappen musst.

0

Die Kasse zahlt in diesem Fall nicht. Kosten für eine einfach OP ca. 1000,--€

Anscheinend bestehen ja wohl keine funktionellen Beschwerden. Dann würde ich lieber die Psyche richten lassen, da eine Nasenoperation mit dem Risiko funktioneller Beschwerden danach behaftet ist.

Du kannst die Nase durch eine OP richten lassen. Es wird wahrscheinlich als kosmetische Operation gewertet, die von der Krankenkasse nicht übernommen wird.

Schönheitsoperationen werden nicht von der KK übernommen.
Bei dir gibt es für solch einen Eingriff keine medizinische Indikation.

Aber du kannst dich gerne mal mit deiner KK in Verbindung setzen
und es selbst herausfinden.

Da du keinen Gesundheitlichen probleme hast glaub ich nicht.

Hallo,

war es damals ein Kindergarten, Schul-, Hochschul- oder Arbeitsunfall?

Oder gab es einen Unfallverursacher?

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?