OP ja oder nein Schulter?

...komplette Frage anzeigen mrt - (Medizin, Arzt, Orthopädie)

4 Antworten

Es gibt eine Orthopädie-Praxis in Hamburg, deren Philosophie es ist, orthopädische Krankheitsbilder unter Ausschöpfung aller konservativen Therapiemöglichkeiten „möglichst ohne Operation“ zu behandeln: http://schwartz-behrend.de/ . Wenn eine Operation aber nicht zu umgehen ist, wird man hier auch umfassend zu den weiteren Schritten beraten. Vielleicht ist es schon hilfreich, dass man weiß, dass es Praxen gibt, die einen solchen Fokus haben. So kann man gegenüber dem eigenen Orthopäden ganz anders auftreten und argumentieren.

Das hört sich nicht gut an, aber nach meiner Meinung würde ich es nicht operieren lassen. Bei mir ist durch eine Sturz die Kapsel gerissen, die Sehne Suprasinatussehne gerissen, eine weitere Sehne zu 50% gerissen, nach Aussage meines Orthopäden , mit OP Heilungschance 50%, ohne OP auch 50%, ich mache Krankengymnastik und geh 2 mal die Woche in die Muckibude, Der Arm ist zwar nicht wie neu, aber die Beweglichkeit ist fast wieder hergestellt. Sturz war am 25.03. Wenn die Rotatorenmanschettesehne repariert wird ,wir der Arm auch eingegipst und ruhig gestellt, wie lange muss der Arzt Dir sagen können,.und dann fängt die Krankengymnastik an, ich habe 40 Stück durch.

Kann gut sein, dass du von einer Arthroskopie profitierst.

Ruhig eine Zweit-, ggf. Dritt-Meinung einholen - bei Eingriffen an Gelenken wäre ich zurückhaltend.

Wie die Nachsorge etc. aussieht wird dir dann ggf. der Operateur eröffnen. Wie lange die Einschränkungen nach einem Eingriff aussehen hängt extrem davon ab was gemacht wird etc. Einige Wochen gehen aber sicher ins Land!

es ist eben die frage wie ich am schnellsten wieder voll fit werde. ich will wieder schnell voll arbeiten und belasten können-krieg langsam lagerkoller und meine patienten laufne auch schon amok ;)

0
@dustywoman88

eine Pauschale Antwort wird sich darauf nicht geben lassen.

Ggf. Reha im Anschluss oder in Eigenregie mit KG-Unterstützung.

Meist gilt - je fleißiger die Nachbehandlung desto schneller wieder auf den Beinen!

1

Hallo,

hör´ Dir an, was Dein Doc. empfiehlt. Frage aber genau nach, ob mit einer gezielten Physioterapie sich eine OP nicht vermeiden lässt. Physio ist zwar langwierig, dürfte m. E. aber auch zum Erfolg führen und das ohne OP-Risiko...

Entscheiden musst letztendlich Du.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?