OP-Indikation ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lass dich infiltrieren , so oft wie möglich . Empfehl dir parallel einen Schmerzthetapeut aufzusuchen .
Ich hab mehrere Vorfälle , mir wurden Schwindel erregende op's nahe gelegt .
Bin bis heut nicht operiert , sportlich recht aktiv .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingwer16
24.08.2016, 19:27

Sieh zu das deine Muskulatur gestärkt wird , arbeite in den Schmerz .

0
Kommentar von Ewinkler
24.08.2016, 19:28

Tja...

Schmerztherapeut sagt: sofort operieren

WS-Spezi sagt: Infiltration 3x

Wer hat nun recht (😞) ?

Ist doch echt widersprüchlich...

0
Kommentar von ingwer16
24.08.2016, 19:34

Bin überzeugt das OP die letzte - allerletzte -! Wahl sein sollte . Freilich diese op's sind - leider - mittlerweile Routine , die Risiken nicht zu verachten . Allein die Narben Bildung im inneren sorgt oft für mehr Probleme als vorweg .

0
Kommentar von Ewinkler
24.08.2016, 19:35

Kann wegen der Schmerzen kaum Übungen machen, bleibe dran...aber das geht so langsam...... UND ab November muß ich wieder körperlich schwer arbeiten 😓...keine Ahnung, wie das gehen soll 

0
Kommentar von ingwer16
24.08.2016, 19:48

Mach langsam , geh in Sauna , die Wärme lockert ... Danach schwimmen .... Danach gehen , so Steiger dich .
.... Das was ich dir schreib sind " meine Wege , die mir persönlich geholfen haben ....
Ich konnte ohne Tilidin morgens nicht aufstehen , hab mir ne Stunde bevor ich meine Kinder wecken musste den Wecker gestellt um Medikamente zu nehmen ...
Heut koketter ich exzessiv , Inliner, usw.

Mach langsam , aber quäl dich etwas .

0
Kommentar von Ewinkler
24.08.2016, 19:49

Also wieder rauf aufs Pferd...Aber es hilft doch eine Infiltration nicht gegen die Stenose (also die eigentliche Ursache )...

Das ist doch alles nur Hinauszögerei

0
Kommentar von ingwer16
24.08.2016, 19:49

- kletter - nicht koketter - sorry

0
Kommentar von ingwer16
24.08.2016, 19:52

Stenose - Spinalkanal ?

0

Was möchtest Du wissen?