OP des Partners steuerlich absetzbar?

4 Antworten

Nein, könntest du nicht, du bist ja nicht mit ihr verheiratet. Warum ist es unklug von der Krankenkasse? Sie kann doch eine Brille tragen. Von der Krankenkasse werden nur die Kosten übernommen, wenn eine ärztliche Diagnose vorliegt, z.B. Grauer Star. Und das ist gut so, denn sonst würden ja alle Versicherten diese OP bezahlen, die ja nicht zwingend notwendig ist.

Nicht korrekt bzw. unklug, weil:

1.Ab einem gewissen Dioptriewert handelt es sich bei einer Fehlsichtigkeit um eine starke Einschränkung der Lebensqualität.

2.Die Bezuschussung von Brillen bzw. Kontaktlinsen ist für die Krankenkassen (und den Beitragszahlern) insgesamt viel kostspieliger als eine einmalige OP.

3.In einzelnen Fällen reichen eine Brille oder Kontaktlinsen nicht aus. Sie korrigieren zwar, beheben die Fehlsichtigkeit jedoch nicht, wie bereits mehrere Gerichte zu Gunsten der Patienten festgestellt haben.

4.Dass alle Versicherten sich operieren lassen würden, ist polemisch und Unsinn. Eine Dioptriegrenze würde dem vorbeugen. Zusätzlich ließen sich nicht alle Menschen einer Operation an den Augen unterziehen...

0
@SebM256

Brillen und Kontaktlinsen bezuschusst die Krankenkasse schon lange nicht mehr. Bisher gab es für jede Fehlsichtigkeit eine entsprechende Brille. Deshalb nehme ic an, dass diese OP eher dazu dienen soll, keine Brille mehr tragen zu müssen. Noch einmal: Die Krankenkasse zahlt nur die OP, wenn eine ärztliche Diagnose vorliegt, z.B. Grauer Star, da ist eine OP zwingend notwendig. Die Kosten kannst du nicht absetzen, da du nicht verheiratet bist. Das müßte doch eigentlich klar sein.

0

Nur dann, wenn Ihr zusammen veranlagt werdet. Und das wäre nur möglich, wenn Ihr verheiratet wäret oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft hättet.

Danke für die Antwort!

0

DH, stimmt genau. Was mich immer wundert, nicht heiraten wollen, wegen des Papierkrams, aber nach den Vorteilen Fragen.

1

Nein, denn Deine Partnerin verdient ihr eigenes Geld. Trotzdem kannst Du natürlich die OP mitbezahlen, denn Du lebst schließlich mit ihr wie mit einer Ehefrau und da kommt das Geld ja auch aus einer Kasse.

Das werde ich sowieso machen. Es ging mir nur darum, ob ich die Steuern absetzen könnte..

0
@SebM256

Wenn Du sie heiratest, dann kannst Du alles von Deiner Steuer absetzen. So kann nur sie die Kosten von ihrer Steuer absetzen. Sofern die Kosten ihre zumutbare Eigenbelastung bei den Außergewöhnlichen Belastungen überschreiten.

0

Arztrechnungen als Privatpatient in der Steuererklärung absetzen?

Ich habe gehört, dass man Arztrechnungen als außergewöhnliche Belastung in der Steuererklärung angeben und steuerlich absetzen kann. Ist dies auch für Privatpatienten möglich?

...zur Frage

Außergewöhnliche Belastungen - Lösungsansatz geuscht

Hallo zusammen,

leider komme ich bei dem Sachverhalt nicht weiter und würde mich über mögliche Lösungen freuen.

Sachverhalt : Seit 18 Monaten wohnt meine Freundin bei mir und geht zur Schule FOS. Sie bezieht nur Kindergeld von Ihrem Vater, sonst verdient und erhält Sie kein Geld. Bafög-Antrag wurde negativ entschieden.. Den Unterhalt wir von mir allein getragen.

Jetzt stellt sich für mich die Frage ob ich Sie Steuerlich unter Außergewöhnliche Belastungen ansetzen kann? Um damit 667€ im Monat steuerlich als außergewöhnliche Belastung absetzen (§ 33 a Abs. 1 EStG) zu können.

Falls ja welche Voraussetzung muss ich dafür bzw. was eintragen lassen.

Über konstruktive Lösungen würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Mietwagen-Schaden: Unfallkosten steuerlich absetzbar?

Ich besitze als Nebenerwerb ein Gewerbe, und fahre einmal im Monat mit einen Mietwagen zu meinen "besten" Kunden.

Dieses We bin ich auch hingefahren und wir waren Samstag zusammen auf einer Feierlichkeit, auf dem Rückweg dann hatten wir einen Wildschaden mit meinen Mietwagen.

Nun meine Frage, kann ich die Reparatur-Kosten absetzen z.B. als Werbungskosten?

...zur Frage

OP Kosten - steuerlich absetzbar?

Ich werde im November dieses Jahres an Nase operiert und muss die OP-Kosten teilweise selber bezahlen. Ich bin seit Anfang des Jahres arbeitslos und kann nicht dafür aufkommen. Meine Tochter wird die anfallende Kosten beglichen (die Rechnung ist auf mich ausgestellt). Meine Frage: Kann sie den Betrag vom Steuer absetzen?

...zur Frage

Außergewöhnliche Belastung - Steuererklärung

Hallo,

mal kurz zur Vorgeschichte: Mein Lebensgefährte hatte letztes Jahr eine OP, woraufhin er etwa ein halbes arbeitsunfähig geworden ist. Da er selbstsändig war, hat er die Anfangszeit kein Einkommen gehabt. Somit musste ich alle Kosten allein tragen, also seine normalen laufenden Kosten (Handyvertrag, Versicherungen, Kredite....), unsere gemeinsamen Kosten (Miete, Strom,...) und zusätzlich alle Kosten die mit seiner Krankheit zusammen hingen. Schmerztabletten, Kompressen, Verbände...usw.

Da ich ein naja eher durchschnittliches Einkommen beziehe und auch noch eine Tochter habe, die ich ernähren muss, war es schon eine sehr schwierige Zeit. Gerade, weil wir auch noch einen Umzug zu bewältigen hatten.

Und nun meine Frage: Kann ich das irgendwo in meiner Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung mit einbeziehen?

...zur Frage

Beerdigungskosten steuerlich absetzbar?

Mein Stiefvater ist gestorben. Da meine Mutter finanziell nicht in der Lage war die Kosten der Beisetzung aufzubringen hab ich diese übernommen - und hierüber auch eine Rechnung. Kann ich diese Kosten als aussergewöhnliche Belastung bei der Einkommenssteuer angeben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?