Kontrolliertes Kiffen, um ein positives Gefühl zu erleben, selbstbewusst usw. nach negativer Erfahrung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt darauf an. Bist du regelmässiger Konsument?

Es gibt gewisse Menschen die Psychoaktive Substanzen nicht ertragen können. War deine Umgebung gut und sicher?

Cannabis löst bei mir zB. Euphorie und Glück aus. Und natürlich ein verchilltes da sein. Man sollte nur kiffen wenn man Psychisch auch fit ist.

Ich denke aber es währe schon anders wenn du weniger vom Joint rauchst. Aber wenn dir das öfters passiert, würde ich es lassen da du dann anfällig auf Psychische Erkrankungen sein könntest.

Wähle doch mal ein anderen Konsumort und konsumiere anfänglich nur wenig und wenn du denkst du verträgst mehr kannst du immer noch nehmen.

Set und Seting beeinflussen den Rausch stark. Deshalb schau das du gute Laune und einen schönen, ruhigen und dir vertrauten Ort hast.  

Gelassen kannst du werden, vermehrtes Selbstbewusstsein ist keine Wirkung von Cannabis.

Das mit der Gelassenheit relativiert sich aber, da Dein Denkvermögen sehr eingeschränkt ist.

In welchen Situationen willst Du es denn verwenden?

Jeder reagiert anders. Manche bekommen schwere psychische Störungen - andere haben überhaupt keine Probleme damit.

Wenn Du Angst/Depression hattest, solltest Du in Zukunft die Finger weg lassen - denn dann gehörst Du vermutlich zur ersten Gruppe

Was möchtest Du wissen?