ONS ist zufällig mein neuer Chef ab 01 Juli

7 Antworten

  • Natürlich ist das unendlich peinlich und kann eventuell sogar den Job kosten. Unter solchen Bedingungen sollte der Abteilungsleiter eigentlich die Einstellung verhindern, wenn er vernünftig ist.
  • Solche intimen Kenntnisse des Vorgesetzten sind tabu und absolut keine Basis für eine vertrauensvolle und respektvolle Zusammenarbeit im richtigen Mitarbeiter-Vorgesetzten-Verhältnis.
  • Natürlich ist es auch peinlich, dass du vergeben bist und damit Deine Unmoral jetzt offen bekannt ist. Schon ziemlich dumm gelaufen.

Ähm, hallo? Aber ihm auch den Job? Warum sollte es mich als neue Angestellte den Job kosten? Er ist verheiratet. Ich nicht. Ich könnnte ihn ordentlich unter Druck setzen.

0

Ich denke du solltest generell mehr zwischen privat und geschäftlich trennen. Zumindest dem Personalchef nicht gleich deine häusliche und familiäre Situation auf die Nase binden. Dann wäre die Sache ja nur halb so schlimm.

So kann man nur sagen: Dumm gelaufen und "what goes around, comes around"

Geh so Souverän wie möglich damit um. Vor allem hast du ja einen Partner. Vielleicht kann man ja auch mal einen Scherz machen, um die Lage zu lockern. Pass aber auf, das keine dummen Sprüche in der Hinsicht kommen. Denn dagegen kannst du dich dann sehr wohl wehren.

Was möchtest Du wissen?