Onlineshop nimmt defekten Artikel nicht zurück was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du innerhalb von 14 Tagen Kontakt zum Händler aufgenommen und den Widerruf erklärt. Damit hast du die Frist eingehalten und dein Widerruf muss akzeptiert werden.

Für die Rücksendung hast du laut Gesetz zusätzlich 14 Tage Zeit. Aber selbst wenn diese verspätet war würde das am Widerruf nichts ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MasterJohanna
04.08.2016, 20:11

So habe ich es auch verstanden und genau so sieht es aus.

0
Kommentar von romeovalentino
05.08.2016, 02:43

Aber jetzt haben die beides. Das Geld und die Ware? Was wenn sie beides behalten? Was passiert dann rechtlich??

0

Hallo!

Der Widerruf (also die Willensäußerung) muss innerhalb von 14 Tagen erfolgen - nicht die Warenrücksendung!

  • Ab 2014 ist auf der Verbraucherseite eine ausdrückliche, eindeutige Erklärung des Widerrufs nötig, d.h. es genügt nicht mehr, die Ware kommentarlos zurückzusenden. Zur Firstwahrung ist die rechtzeitige Absendung des Widerrufs ausreichend. Der Widerruf kann per Post, E-Mail, Fax erfolgen. Den Eingang des Widerrufs hat das Unternehmen in diesem Fall unverzüglich z.B. per E-Mail zu bestätigen; „unverzüglich“ bedeutet: ohne schuldhaftes Zögern. Die zeitliche Obergrenze, die vom Gericht anerkannt wird, beträgt 14 Tage.

Für die Rücksendung der Waren sind weitere 14 Tage nach Widerruf angesetzt:

  • Aus der Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie ergeben sich auch einheitliche Fristen: So ist eine Rücksendung längstens innerhalb von 14 Tagen ab Widerruf möglich (§ 357 Abs. 1 BGB n.F.). Die Kaufpreiserstattung muss dann spätestens innerhalb von 14 Tagen ab Widerruf geschehen (§ 357 Abs. 1 BGB n.F.). 

https://www.mittelstandswiki.de/wissen/Widerrufsrecht_2014

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romeovalentino
05.08.2016, 02:26

Vielen Dank, ich habe den Artikel per Email nach ein paar Tagen reklamiert aber es wohl nach 3 Wochen abgeschickt. Der Artikel ist nicht wie beschrieben es gibt Abweichungen in Farbe Qualität und der Reißverschluss also das Stück an dem man ihn hoch und runter zieht ist zerkratzt. Die Ware macht alles in allem kein neuen Eindruck und hatte auch Haare und Fussel dran, bäh.

0
Kommentar von romeovalentino
05.08.2016, 02:42

Vielen Dank für deine Hilfe, aber was mach ich nun? Die haben die Ware und das Geld? Was wenn ich weder mein Geld kriege noch die Ware die ich ja nicht mal will??

0

Ja du hast leider verpasst es rechtzeitig zu verschicken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
04.08.2016, 20:10

Entscheidend ist nur, dass die Erklärung rechtzeitig beim Händler eingeht

2
Kommentar von Falkenpost
04.08.2016, 20:14

Der Versand muss nicht innerhalb 14 Tagen erfolgen!

0
Kommentar von romeovalentino
04.08.2016, 21:14

Danke habe es auch rechtzeitig gemeldet

0

Das Widerrufrecht eines Kaufs beträgt 2 Wochen. Da bist du mit 3 Wochen leider eine Woche zu spät dran.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
04.08.2016, 20:06

Der Widerruf wurde aber offenbar rechtzeitig erklärt, und das ist ausschlaggebend

3

Was möchtest Du wissen?