Onlineshop Defekt, gewährte Rabatte ungültig - ist es vom Anbieter gerechtfertigt die volle Summe einzufordern?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein.

Aber was Du gemacht hast ist du hast nur ein Angebot zum Kauf abgegeben, um eine bestimmte Sache für einen bestimmten Preis zu kaufen.

Wenn der Verkäufer seinen Fehler bemerkt, kann er das Angebot ablehnen und es dir zu einem anderen, zB 100% Preis anbieten.

Ob der Kaufvertrag angenommen wurde duch Versendung und ob er dann noch sagen kann, es war ein Fehler, das weiß ich leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Droitteur
01.11.2015, 15:59

Auch dann besteht prinzipiell noch die Möglichkeit, sich auf einen Fehler zu berufen; man spricht dann von einer Anfechtung.

0

Was möchtest Du wissen?