Habt ihr Erfahrungen mit Onlineshop Ali-Express?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bestelle da sehr oft Elektronik wie LED-Streifen, Schaltungen usw. und hatte bisher noch nie Probleme. Da das alles "legal" ist, hatte ich auch noch nie Probleme mit dem Zoll. Es bietet sich an, den Bestellwert unterhalb der beiden Grenzen (22 € bzw. 150 €) zu halten.

Die meisten Sendungen sind sauber ausgezeichnet und ich musste erst einmal bei einer LED-Großbestellung beim Zoll antanzen. Aber alles kein Problem, Zahlungsbeleg vorgezeigt, Abgaben bezahlt, Paket mitgenommen und alles ist fein.

Von der Bestellung von Plagiaten würde ich absehen. Damit handelt man sich schnell Ärger ein, den man nicht haben möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe dort bisher 2x bestellt (allerdings Sachen unter 10 Euro) - die Waren kamen an, ohne Zollgebühren, allerdings dauerte es bei beiden mind. einen Monat (+) bis sie ankamen.

So viele Erfahrungen habe ich mit dieser Seite noch nicht gemacht, aber die wenigen, die ich gemacht habe, waren positiv (außer die langen Wartezeiten, die können ganz schön nerven. :D).

Und wie meinst du diesen Satz:
"Ist ja schließlich nicht legal..." ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrxstxnx
30.12.2015, 14:48

Naja... die Sachen wie z.B. Sneaker sind ja fake und somit ist es eigentlich illegal sowas zu kaufen. Aber vielen Dank für die Antwort! 😊

0

warum soll Aliexpress nicht legal sein??? So lange Du keine Plagiate bestellst, ist doch alles gut. Du musst lediglich - je nach Warenwert - ggf. Abgaben entrichten. Aber die zahlst Du ja auch, wenn Du ein IPhone in Deutschland kaufst; nur sind sie hier schon vom Verkäufer einkalkuliert. Das IPhone wird ja schließlich auch in China hergestellt.

Für Waren, die per Post/Paketdienst aus Nicht-EU-Ländern nach Deutschland geschickt werden, sind folgende Abgaben zu entrichten:

- bis zu einem Warenwert von 22 EUR (bei Geschenken bis 45 EUR) gar nichts, wobei Abgaben unter 5 EUR nicht eingezogen werden.

- bis 150 EUR Warenwert nur die Einfuhr-Umsatzsteuer (19% - quasi die
Mehrwertsteuer, die Du beim Kauf in Deutschland auch zahlst)

- ab 150 EUR Warenwert ggf. zusätzlich Zölle. Diese sind abhängig von der Warenart und betragen meist 5-15%.

Ausschlaggebend für die Abgabenberechnung ist jeweils der Warenwert incl. Versandkosten.

Ist die Rechnung am Paket angebracht, übernimmt i.d.R. der
Paketdienst die Zollabfertigung für Dich. Die Abgaben zahlst Du dann dem
Zusteller.

Ist die Rechnung nicht am Paket angebracht oder bist Du nicht zu
Hause, bekommst Du einen Abholschein, auf dem steht, an welchem Zollamt
die Sendung für Dich hinterlegt wird. Dort gehst Du dann mit der
Rechnung und dem Zahlungsnachweis (Konto- oder Paypalauszug) hin.

In jeder größeren Stadt gibt's ein Binnenzollamt, so daß Du keinen weiten Weg haben wirst.

Am Zoll nimmst Du dann eine "mündliche Zollanmeldung" vor (die
natürlich auch schriftlich ist, aber die Zöllner helfen Dir dabei),
zahlst die Abgaben (bar oder per EC-Karte) und kannst das Paket gleich
mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?