Onlinegamedaten, was könnte passieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du meinst sicher einen Dienst von Blizzard Entertainment. Die verlangen tatsächlich eine Kopie deines Ausweises (oder eines anderen amtlichen Identitätsnachweises).

Erstens darf man nicht wild Kopien seines Persos in der Weltgeschichte herumschicken.

Zweitens darf bei derartigen Diensten die Kündigung nicht schwieriger sein, als der Vertragsschluss (den man online, ohne Identitäts- oder Altersnachweis und ohne Angabe von Adresse o.ä. vornehmen kann) - auch bei Diensten die außerhalb von Deutschland (hier Frankreich) aber innerhalb der EU liegen.

Und drittens ist das total lächerlich und mir erschließt sich der Sinn der Kiste nicht (es sei denn, man will die Kündigung widerrechtlich erschweren).

Schick mit der Mail-Adresse die du in deinem Account angegeben hast eine Mail an den Support und fordere sie zur Löschung deines Accounts auf. Sollten die Herrschaften das verweigern, kannst du mit Anwalt drohen. Falls das immer noch nicht zieht, kannst du mich ja mal anschreiben.

Eine Strafe erwartet dich nicht. Falls deine Eltern der ganzen Geschichte nicht zugestimmt haben, könnte es - je nach Höhe des von dir investierten Geldes - im Gegenteil sogar unangenehm für die Betreiber werden. Da du minderjährig bist, bist du noch nicht voll geschäftsfähig und der Vertrag ist damit u.U. unwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayastern
06.04.2014, 18:47

Und wie ist, das wenn meine Eltern davon nichts wussten, ich musste ja eine Mailadresse meiner Eltern angeben, das heißt sie mussten ja zustimmen.... (gekauft habe ich sowieso nichts) aber ich will den Account einfach nicht mehr.

0

Was möchtest Du wissen?