Online Strafanzeige: Wird der Beschuldigte von der Polizei per E-Mail kontaktiert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

persönlich halte ich - gerade bei komplizierteren Sachverhalten - nichts von der Online-Anzeige.

Es entsteht zum einen zwischen Anzeigenerstattung und Anzeigenbearbeitungen teilweise ein extremer Zeitverzug (ich hab mal auf Grund örtlicher Zuständigkeit eine Online-Anzeige der Kollegen aus Hamburg auf den Schreibtisch bekommen... 9 Monate nach Anzeigenerstattung... zusammen mit dem Hinweis: "Tut uns Leid, wir sind personell unterbesetzt, ging nicht früher...")

Aber das war an der Frage vorbei geantwortet:

Wir schreiben den Beschuldigten in Briefform an bzw. suchen ihn persönlich auf. Ein eMail Versand erfolgt in der Regel nur bei besonderen Lagen (Ebay Betrug mit 10000 Geschädigten => Ketten-eMail z.B.) aber nicht bei der Eröffnung, dass er Beschuldigter eines Strafverfahrens ist.

Die Angabe Telefonnummer, eMail Adresse etc. erleichtern den Kollegen jedoch die Ermittlungen, gerade wenn die Personalien des Beschuldigten nicht bekannt bzw. verifiziert sind, unter Umständen ungemein. Daher gilt bei jeder Anzeigenerstattung: Bitte soviel Informationen wie möglich bzw. vorhanden sind liefern:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolinDrex
27.07.2016, 20:39

Vielen Dank für die umfangreiche Antwort! Das Ganze ist wirklich ein wenig konfus, denn die Empfängerin des Pakets (angeblich eine Freundin mit gleichem Vornahmen) ist wohl eine andere Person als die, die mich massiv bedrohte, bloßstellte und mit der ich letztendlich ständig in Kontakt blieb. Ich gab also die mir vorliegende Adresse der vermeintlichen Freundin an und ebenso die E-Mail Adresse, sowie die Handynummer der Kontaktperson. Die Anzeige gegen mich stammte von der Empfängerin, obwohl diese zu keinem Zeitpunkt mit mir in Kontakt getreten ist. Wie gesagt, die Geschichte ist verwirrend - ich glaube aber, dass ich alles verständlich und übersichtlich ausdrücken konnte, jedenfalls gab' ich mir große Mühe.

0

Nein, über so etwas wird in Schriftform benachrichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolinDrex
27.07.2016, 12:22

Okay, also sie kriegt dann den Brief zur Vorladung? Als Anzeigenerstattet kriegt man ja per Mail eine Empfangsbestätigung. Als Beschuldigter also wirklich nicht?

1

Was möchtest Du wissen?