Online-Spiel beleidigung -> Anezige?

11 Antworten

Selbst wenn der echt Polizist war hast du nichts zu befürchten wegen angeblicher Beamtenbeleidigung.. denn er ist in dem sinne nur Beamter wenn er arbeitet(und da zu zocken ist unwahrscheinlich). In der Freizeit ist er nicht in der Lage jemanden Festzunehmen, seine Dienstwaffe mit zu führen und schon gar nicht Etwas wegen Beamtenbeleidigung zu sagen. Mach dir da keine Sorgen. Da wird in jedem Fall nichts auf dich zu kommen.

ok super danke

0

Eigentlich ist das nur vom Spiel aus das du so was bekommst. Aber dafür muss der andere Spieler das melden. So wie du es aber geschildert hast hat er angefangen oder?  

Wenn ja dann war es ja dein recht dich zu verteidigen. 

Recht hin oder her, ich sagte auch das er mich ruhig reporten kann da ich sowas normalerweise selber nicht ab kann... Es war einfach ne kindische Sache die schnell eskalierte 

0

Beamtenbeleidigung bei League Of Legends, so einen Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört.

Man kann Spieler höchstens auf Grund von Beleidigungen melden und dafür könnte man dann eine Sperre im Spiel erhalten.

Das dachte ich auch aber viele sagen was anderes, auch hier im Forum o.ô

0

Hab einem Mädchen die Nase gebrochen weil sie einem Unschuldigen eine Vergewaltigung anhängen wollte und meine vergewaltigte Schwester beleidigt hat?

Bei uns an der Schule vor den Ferien hat ein Mädchen aus meiner Klasse versucht einem eine falsche Vergewaltigung in die Schuhe zu schieben. Gestern traf ich sie zufällig wollte sie zur Rede stellen ihr klar machen was echte Opfer wegen Menschen wie ihr durchmachen müssen. Meine Schwester wurde mit 14 missbraucht in echt. Wollte ihr erklären wie schlimm es für echte Opfer ist. Dachte ich könnte an ihr Gewissen appellieren. Dann lachte sie nur sagte sie würde es wieder tun. Dann sagte sie "Hoffentlich hat es meiner Schwester Spaß gemacht". Da hab ich einfach im Affekt durchgezogen mit der Faust mitten auf ihre Nase

Kann ich dafür bestraft werden ? Dieses Mädchen hat versucht einen 17 Jährigen unschuldig in den Knast zu bringen. Sie hat beleidigt und provoziert. Sie hat ein echtes Opfer verhöhnt. 2 Freunde von mir können es bezeugen jede Beleidigung von ihr. Ich bin erst 15 Jahre alt. Ich will kein Ärger

...zur Frage

Beamtenbeleidigung Entschuldigungsschreiben

Hi, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Bruder hatte vor kurzen einen Unfall (Betrunken in einen anderen gefahren) ich bin kurz danach auch dazugekommen, die Polizei traf erst später ein. Da mein Bruder und ich uns sehr ähnlich sehen kam es auf Grund der Aussage der anderen Fahrerin dazu das ich beschuldigt wurde gefahren zu sein. Darauf lief alles etwas aus dem Ruder... Es vielen eine Worte die ich im nachhinein bereue. Gut, etwas angetrunken war ich auch. Nun wollte ich an die Beamten einen Entschuldigungsbrief schreiben. Den ersten Entwurf habe ich mal angehängt. Meint ihr das geht so in Ordnung?

Vorwurf der Beleidigung und Wiederstand gegen die Festnahme in der Nacht vom 9.11. auf den 10.11.2012

Sehr geehrter Herr XXX, sehr geehrter Herr XXX.

Hiermit entschuldige ich mich bei Ihnen für die von mir geäußerten Beleidigungen und den von mir geleistete Wiederstand.

Das war nicht mein normales Verhalten und sicherlich der Gesamtsituation geschuldet. Ich hätte sofort klarstellen sollen, dass ich nicht gefahren bin, jedoch wollte ich meinen Bruder nicht belasten. Ich war mit der Situation überfordert, dazu kam die Sorge um meinen Bruder, die Aufregung und der Alkoholeinfluss. Es tut mir wirklich leid. Außerdem möchte ich mich im Namen meines Freundes XXX XXXXX für sein verhalten entschuldigen. Ich bereue die Tat sehr und verspreche, dass das nicht wieder vorkommt. Ich hoffe Sie nehmen diese Entschuldigung an. Wenn Sie wünschen würde ich mich auch gerne noch einmal persönlich entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Student: Kein Geld für Anwalt in der Tasche!

Hallo! Ich/ wir habe/ n folgendes Problem:

Ich war mit meiner Freundin in der Discothek und haben zusammen friedlich gefeiert. Dann auf einmal trat ein junger, sehr muskullöser Mann hinter meine freundin und fragte sie, ob sie einen Cocktail trinken wolle. Sie verneinte und drehte sich zu ihren Freundinnen um. Aufgrund dessen packte er ihr an den Hintern. Sie holte zur Backpfeife aus, traf ihm aber am Hinterkopf (er sah nicht von wem der Schlag kam) Ich, von einer Entfernung von ca. 4m sah das Geschehen, rannte hin und schupste ihn weg. Er lief sofort raus und kam nach ca. 2min. mit seinem anderen Bodybuilder-Freund zurück und bot mir eine "Schlägerei" an, "aber nur draußen, nicht hier drin" meinte er ... beide traten an mich heran (ich fühlte mich sehr provoziert, hatte auch schon etwas getrunken) ... und brüllten mich (aufgrund der lauten Musik) an. Ich verstand natürlich kaum etwas. Nur, dass ich ihn an den Hinterkopf gehauen haben soll , wovon ich gar nichts wusste weil ich nicht gesehen habe , dass meine Freundin ihn schlug. .... Nach langem, provokantem gelaber meinte er mir an den Oberarm zu fassen. Geistesgegenwärtig schlug ich ihmmit der Faust 1x in das Gesicht... Sofort wurde die Situation von Türstehern geklärt (es gab nur einen Schlag meinerseits)

Kurioser Weise hat er mich noch vor Ort bei der Polizei (Polizei wurde vom Veranstalter gerufen) angezeigt wegen Körperverletzung... Ich war ausser mir vor Wut über solch Dreistigkeit.

Ich sagte, dass meine Freundin nun auch Anzeige wegen Sexueller Belästigung stellen soll.

Heute sind nun für uns beide die Vorladungen gekommen.

Tatvorwurf gegen mich: Körperverletzung an 2 Personen. :-O (hab doch nur einen gehauen)

Vorladung Freundin: Strafanzeige ihrerseits wegen BELEIDIGUNG (Arschgrabschen nur Beleidigung???).

Nun zur Frage: Habe ich/ wir Chancen im Prozessfall zu "gewinnen"? Gilt an den Po fassen als Beleidigung?

Problem: Wir sind Studenten und haben kein/kaum Geld für einen Anwalt :-( Gibt es da Möglichkeiten? Wir haben leider keine Ahnung. Prozesskostenbeihilfe/ Verfahrenskostenhilfe? Muss ich im Fall des "Gewinnens" meine Anwaltkosten tragen oder der Unterlegene????

Wir haben sowas von keine Ahnung!

Ich bitte nur um qualifizierte Bemerkunge. Bitte keine Klugscheißer und Moralapostel, der Sachverhalt ist so schon schwer genug für uns ... Vielen Dank! MfG

...zur Frage

Anzeige wegen Verleumdung ,was passiert?

Hallo,ich beobachte seit einigen Monaten,dass mein Mann und eine Nachbarin sich sehr auffällig verhalten,also ganz oft "zufällig"um die gleiche Zeit weg fahren,z.B.wenn mein Mann ganz hektisch los will -zum Sport o.Ä.und die Nachbarin gleich hinterher fährt und ganz oft so ähnliche Zufälle statt finden dann vermute ich schon etwas dahinter..habe das ne ganze Weile beobachtet und jedes Mal wenn ich meinen Mann darauf anspreche schreit er sofort sehr laut herum..ich sei bekloppt und sollte zum Arzt gehen.Habe die Nachbarin auch mal darauf angesprochen und auch ,dass ich meinen Mann gesehen habe wie er sich von ihrem Grundstück heimlich am Zaun raus geschlichen hat,daraufhin ging sie hektisch weg und am nächsten Tag bekam ich eine Anzeige wegen einfacher Verleumdung,Beleidigung und Nachstellung.Ja,ich habe ihr ein,zwei mal Mittelfinger gezeigt nachdem sie mir hinter dem Rücken ihres Partnes Grimmassen ,Kussmund usw..gezeigt hat.Das wurde natürlich nicht gesehen nur der Mittelfinger von mir.Desweiterem behauptet sie ich hätte die Lüge verbreitet sie hätte eine Affäre mit meinem Man..ich habe das nicht verbreitet,ich habe lediglich ihr und meinem Mann meine Vermutung geäußert und bei lautstarken Auseinandersetzungen mit meinem Mann auf dem Balkon haben einige Nachbarn wohl mitbekommen worum es geht,ich habe keinem einzigen Nachbar etwas erzählt,davon sind eh welche mit ihr verwandt und sagen vermutlich für sie aus..also das ganze hin und her habe ich nun als Anzeige am Hals.Ich habe bei der Polizei ausgesagt das was ich gesehen und was mir aufgefallen ist und auch zugegeben wegen Mittelfinger zeigen weil ich provoziert wurde und nun frage mich was mich da erwarten kann?

...zur Frage

Beifahrer bei einem Fahrer ohne Führerschein?

Hey,

Vorletzte Woche hat ein Kumpel von mir 2 Wochen das Haus für sich alleine gehabt. Ein Freund von ihm den ich nur wenig kannte hatte sich dann den Autoschlüssel von den Eltern besorgt und ist damit rumgefahren. Er hat mich 1 mal abgeholt und zu dem Kumpel gefahren der eben das Haus für sich alleine hatte. Sonntags standen wir dann mal auf einem Lidl Parkplatz und dort durfte ich auch mal anfahren und sowas üben. Bin höchstens 1 Minuten auf einem völlig leeren Parkplatz gefahren. Das haben wir 2 mal gemacht. Bis jetzt ja nicht all zu schlimm allerdings kam vor einigen Tagen dann raus dass er gar keinen Lappen hatte und durchgehend ohne gefahren  ist und mehrer Macken in den Wagen gefahren hat.
Als die Eltern nun die letzen Tage heim kamen haben sie dies natürlich gemerkt.
Jetzt drückt sich auf einmal derjenige der  ständig ohne Lappen gefahren ist (~500km!!) und die Eltern wollen nun uns alle anzeigen. Sogar ihren Sohn!!

Wir sind alle unter 18 und fragen uns natürlich welche Strafe uns bevorsteht.
Wir sind auf einem leeren Parkplatz gefahren und in meinem Fall habe ich mich einmal abholen lassen. Seit dem ich wusste dass er keinen Lappen hat, bin ich auch nie mehr mitgefahren. Er sagte es immer nur dass er seit 2 Wochen einen hätte und alles.
Ich bin vorbestraft wegen Beleidigung, mehr aber auch nicht. Damals wurde ich freigesprochen und nur vermahnt. Was kommt jetzt auf mich zu??

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?