Online-shop gründung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst erst einmal zwischen Gewerberecht und Steuerrecht unterscheiden !

Nach dem Gewerberecht musst du deinen Shop sofort anmelden (§ 14 GewO). Dem Gewerbeamt ist es auch völig Wurscht, ob du damit Gewinne oder Verluste machst ! Entscheidend ist, dass du eine Gewinnerzielungsabsicht hast. Ob du ansonsten noch eine unselbständige Arbeit hast, interessiert das Gewerbeamt auch nicht. Du bist ein ganz normaler Gewerbetreibender, denn rechtlich gibt es weder ein Kleingewerbe, eine Freigrenze, ein Nebengewerbe oder was für umgangssprachliche Wörter in dieser Richtung noch im Umlauf sind.

Das Gewerbeamt informiert dann auch das Finanzamt. Das will schon wissen, was du voraussichtlich verdienst, denn danach richtet sich die Entscheidung, ob du evtl. Vorauszahlungen leisten musst. Mit dem Finanzamt kannst du auch reden, ob du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen kannst, nach der du keine MwSt erheben und abführen musst. Die Bemessung der Einkommensteuer richtet sich am Ende des Jahres nach deinen Gesamteinkünften. Da werden die Erträge aus dem Shop mit deinem Jahresgehalt addiert und dann die endgültige EK festgesetzt.

Daran, dass ein Shop für Cosplays und Masken eine Gewerbetätigkeit ist, besteht kein Zweifel. Das ist übrigens auch nur Einzelhandel, soll heißen, es ist unerheblich, ob du es in einem Laden oder Online-Shop machst. Bei der Gewerbeanmeldung gibst du einfach "Einzelhandel mit Textilien, Masken und Accessoires" an.

Dass du ein Gewerbe anmelden musst is ja schon geklärt. Zur Gewinn/Verlustermittlung reicht eine einfache Einnahme-Überschuß-Rechnung, die du jedes Jahr mit deiner Steuererklärung beim Finanzamt abgibst.

Aber: Wenn du onlineshopmässig starten willst empfehle ich dir, gut zu überlegen, ob nicht ein einfacher eBay-Shop für dich sinnvoller und günstiger wäre. Denn bei einem Onlineshop auf einer eigenen Domain hast du ein paar größere Probleme: Welche Shopsoftware nehme ich und wo hoste ich die? Wie wird mein Shop gefunden? Wie passe ich das Shopdesign auf meinen Wunsch an? Und für all das gibt es extra Firmen, die sich das auch gut bezahlen lassen. Und ohne ordentlich Marketing kommst du nicht sehr weit. Oder blätterst du bei Google mehr als 5 Seiten nach hinten, um einen relevanten Onlineshop zu suchen?

wie ich den shop zum laufen bringe ist schon geklärt, domäne etc ist alles schon soweit fertig nur noch nicht online, und ich wollte mich vorher nur nochmal informieren, bevor ich das finanzamt heiß mache, ob ich alles sofort anmelden muss

0

Auch wenn es nebenberuflich ist und doch nocht nicht weißt, was du dabei verdienst - musst du ein Gewerbe anmelden. Zunächst eben ein Kleingewerbe, das kostet nicht viel. http://www.kleingewerbe.com/

"Davon abzugrenzen sind jedoch Taetigkeiten kuenstlerischer, wissenschaftlicher, unterrichtender, erziehender und schriftstellerischer Art, sogenannte freie Berufe " ich vermute mal das masken und kostüme herstellen eher eine künsterriche tätigkeit ist, hier mal ein beispiel

http://img94.imageshack.us/img94/5219/khhkg.jpg

0
@Delarion

Nein, es ist auf den Verkauf eienr Ware gerichtete Tätigkeit, sonst wäre jeder Schneider, Goldschmied oder Friseur freiberuflich.

0

Was möchtest Du wissen?