Online schwere beleidigungen strafbar?

5 Antworten

Das ist schwierig, es sei denn du kannst beweisen, wer das geschrieben hat. Ansonsten rate ich dir: Wer so was schreibt, ist nicht ernst zu nehmen. Ignoriere es. Der Schreiber hat offenbar ein ziemliches Problem mit sich selbst.

Kann man zurück angezeigt werden wenn man sich gegenseitig beleidigt aber freundlich wir haben immer ein xD oder lol oder was auch immer geschrieben also z.B fick dich alter xD oder so das ist aber kein ernstfall aber das was ich oben angekündigt habe mit hurensohn fick deine mutter usw das ist ernst gemeint

Ja ich habe screens gemacht wir hatten uns immer als spass beleidigt wird man auch merken aber fick deine mutter oder hundesohn habe ich noch nie verwendet aber merkt man wie man zurück schreibt wie er reagiert hat also nicht negativ

Schadensersatzanspruch gegen 11 jähriges Kind?

Hallo zusammen,

der Fall gehört eindeutig in die Kategorie "Helikopter-Eltern". Aber von vorn:

Mein kleiner Bruder hatte letztes Jahr eine Rauferei mit einem anderen Jungen in der Schule. 11 und 10 Jahre alt. Gegenseitige Beleidigungen, Schupsen usw.

Mein Bruder hat daraufhin einen Verweis bekommen in dem stand er hätte einem Jungen ins Gesicht geschlagen und sich nicht einsichtig gezeigt. (Der andere Junge hat nichts bekommen.)

Er hat seine Lektion gelernt und hat nur gemeint, dass der Junge ihn ständig beleidigt und schlägt. Wir haben natürlich mit ihm über Gewalt gesprochen und seitdem kam nichts mehr seitens der Schule, dass er in irgendwelcher Art von Schlägereien verwickelt war.

Die Eltern des anderen Jungen sind daraufhin täglich in der Schule aufgetaucht und verlangt, dass mein Bruder der Schule verwiesen wird. Täglich haben sie ihren Sohn ins Klassenzimmer gebracht und die Mutter hat Heulkrämpfe vor der Klassenlehrerin bekommen. Als das nicht zog, haben sie Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt. Mit der Behauptung er hätte den Jungen zu Boden gestoßen und auf den Bauch und Kopf eingetreten. Das Verfahren wurde eingestellt.

Einen Monat lang stand der Vater des Jungen vor der Schule und verfolgte meinen Bruder. Er kam oft auf ihn zu um zu sagen, dass er "ihn beobachte".

Nun erhalten wir vor einer Woche ein Schreiben von einem Anwalt (der eindeutig mit der Familie verwandt ist: ein Anwalt für Immobillien und Verwaltungsrecht aus einer Stadt, die 100 km von uns entfernt ist und mit dem selben Nachnamen) dass Aufgrund von einer vorsätzlichen Körperverletzung dem Jungen ein Schmerzensgeld in Höhe von fast 2000 € zu stehe. Da meine Eltern die "gesetzlichen Vertreter des Kindes" seien, müssten sie den Schadensersatz auf das Konto des Anwaltes binnen zwei Wochen überweisen.

Der Schlusssatz lautet: Auf Grund des eindeutigen Sachverhalts gehen wir davon aus, dass keine gerichtlichen Schritte notwendig sein sollten.

Muss man darauf überhaupt reagieren?

...zur Frage

Fragen zu den Deutschen Gesetzen im Internet?

So,

also ich werde ja gemobbt und deshalb hab ich paar Fragen bezüglich den Gesetzen im Internet.

Also ich habe mit einem anderem Account von mir mit der Haupttusse geschrieben.

(Sie ist dafür verantwortlich das ich gemobbt werde)

So dann hab ich halt mir der so geschrieben und dann kann halt alles raus..

Das heißt wer mich mobbt, wie fett ich bin , Beleidigungen, Lästereien znd blablabla.

Öffentlich tut sie auf richtig sozial und sie hat sogar eine 2 im Sozialverhalten und

Privat, sagt sie dass sie erzogen wurde nicht andere zu mobben und je Intensiver das

Gespräch beleidigt,lästert usw. sie mich!

Sie hat selber gesagt das die Mobber mich stalken ...

Und wenn die mich in der Schule stalken dann so lange bis ich in einer Sackgasse

sitze und mich in die Toiletten einschließe blabla..

Frage: Da ich ja alles jetzt schwarz auf weiß habe kann meine Mum mit diesen

Unterlagen zum Direktor gehen und zeigen das ich gemobbt werde?

Also könnte ich auch von der Schule fliegen?

Meine Mutter meint das wäre strafbar weil das ja privatgespräche sind außerhalb der

Schule..

Könnten die Eltern mich dafür anzeigen?

Da ich ja alles schwarz auf weiß habe ,was sollte ich am besten tuhen?

Und der mega krasse Grund ist weshalb sie mich mobben ist,weil die Tusse hat eine

so schlecht gemacht,dann hab ich gesagt mit solchen Menschen möchte ich kein

Kontakt haben und außerdem brauche ich dich nicht zum überleben,was bist du mein

Ladekabel? Das hat sie anscheined so verletzt das sie anfängt mich mit 18 anderen

Personen die zu ihr halten mich zu mobben.

Sie haben mein Leben seitdem sowas von zur Hölle gemacht!

Frage: Hab ich was schlimmes gesagt ? War das so schlimm das sie mich mobben

müssen?

Ich meine ich wurde jetzt von ca. 10 Monaten Schulzeit 8 Monate lang gemobbt!

Frage:Was hättet ihr gemacht?

Freue mich über jede Antwort!

...zur Frage

Sollte ich eine Anzeige erstatten, bin unsicher?

Hey, ich bin gerade in einer etwas komischen Situation und es wäre schön wenn sich jemand diesen Text durchlesen könnte, und versuchen würde mir weiterzuhelfen.
Unzwar hat alles im Januar dieses Jahres angefangen. Ich war früher in einer Tanzschule und habe dort ganz normal Hip Hop getanzt aber irgendwann habe ich Stress mit der Leiterin gehabt, und ich bin echt keine Person die oft Streit mit anderen hat oder sowas. Ich habe aber von wirklich vielen Leuten gehört dass sie mit der Leiterin dort auch nicht klar kamen und deswegen die Tanzschule verlassen haben. Sie hat einfach von Anfang an irgendwas gegen mich gehabt, Zbsp. ist sie immer ausgerastet als eine Freundin von mir und ich uns während dem tanzen angelächelt haben. Naja, aufjedenfall gab es immer solche Zwischenfälle in denen sie einfach auch oft ohne Grund angefangen hat mich anzuschreien (übrigens war ich dort zu dem Zeitpunkt 13 und sie ist fast 50 oder so). Irgendwann als ich ihr mal meine Meinung gesagt habe ohne dabei Beleidigungen zu verwenden, hat sie mich aus der Tanzschule geworfen. Ich war mit 13 auch leider in so einer Phase in der ich mich etwas unreif verhalten habe und ich habe auf Instagram mal in meiner Story Sachen gepostet die etwas beleidigend gegen die Tanzschule waren, wurde dann angezeigt aber ich bereue das alles wirklich sehr und schäme mich total dafür. Ich dachte ab da ist es vorbei, war es aber leider nicht. Ich wohne in einer Kleinstadt weswegen man sich hier öfter mal über den Weg läuft, und immer wenn sie mich sieht macht sie einfach Fotos von mir oder sie beauftragt andere Tanzlehrer oder Tanzschülerinnen damit sie das machen oder mich beobachten. Beispiel: ich habe mal in einer Tiefgarage gesessen mit einer Freundin weil wir auf ihre Eltern dort warten sollten, dann kam die Leiterin da reingefahren, ist einfach mitten während dem fahren stehen geblieben, ist aus dem Auto gestiegen und hat Fotos gemacht mit Blitz. Ich habe mehrmals in diesen Situationen gefragt warum die das tun und auch einer Tanzlehrerin geschrieben aber Antworten bekam ich nie. Übrigens habe ich von vielen mitbekommen dass sie einige Gerüchte über mich verbreitet, habe auch gehört dass sie sagt ich habe versucht bei ihr einzubrechen und bin 'gefährlich' oder sowas und noch viel mehr und das ist einfach kompletter Schwachsinn..
Mich stresst das alles wirklich sehr da sie wirklich immer wenn sie mich sieht Fotos oder Videos macht. Meint ihr ich sollte eine Anzeige erstatten? Ich will einfach nur das die aufhören, mir ist egal ob sie eine Strafe bekommt oder nicht ich kann manchmal Nachts nicht schlafen weil ich mich so beobachtet fühle wegen ihr. Meine Eltern wissen das alles aber sie hören mir sowieso nie richtig zu also können sie mir nicht richtig weiterhelfen und Freunde von mir haben da auch keine Ahnung von also hoffe ich ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

...zur Frage

Was tun bei Beleidigenden Nachbarn?

Hallo, meine Schwiegermutter ist 63. Jahre alt und über ihr sind neue Mieter (beide ca 30-33) eingezogen. Sie selbst hat die Erdgeschoss Wohnung angemietet. Die Nachbarn halten sich an keinerlei Regeln auch nach mehreren höflichem bitten nicht so laut zu sein, die Gartenpforte geschlossen zu halten wegen der Hunde, das Fahrrad nicht auf dem Hof sondern im dafür vorgesehenen Carpot abzustellen...Antwort: Jaja war nicht mit Absicht, kommt nicht wieder vor, tut uns leid... Und trotzdem jeden Tag das gleiche Spiel. Von Tag zu Tag schlimmer neben dem Balkon der oberen Wohnung hängt die Sat Schüssel meiner Schwiegermutter (seit mehr als 5 Jahren schon) sie klemmen das Kabel ab, um selbst fern zu sehen (schon mehrfach passiert) mein Mann hat das Kabel dann zurück geordert und nach dem 3 mal die Sat Schüssel an einen Platz gehängt wo sie nicht so einfach ran kommen. Man geht ja davovon aus wenn man einmal eine Ansage macht das es reicht. Polizei konnte nichts machen da meine Schwiegermutter nach 5 Jahren nicht mehr belegen konnte das es ihr Sat Schüssel ist. Ein andern mal sprach sie die Nachbarn im Treppenhaus an wegen dem Lärm wo er laut ihr gegenüber wurde mit beleidigungen und sie dabei ständig mit dem Zeigefinger am Arm antippte (sie war danach sehr ängstlich). Vor ein paar Tagen suchte meine Schwiegermutter erneut das Gespräch der Nachbar fuhr wie immer aus der Haut wurde beleidigen wie immer und dieses Mal drohte er sie sogar "sollte ich dich auf der Straße das nächste Mal treffen dann Fck ich dich". Heut das nächste, sie nahm das Fahrrad und wollte es vom Hof schieben dort hin wo es hin gehört was sie mehrfach gesagt hat da sie für das Grundstück zahlt und es dort nicht haben will, da dort in ein paar Tagen auch ihre Gartenmöbel wieder stehen sollen wie jedes Jahr. Daraufhin der Nachbar sie wieder beleidigt hat ihr das Fahrrad so weg riss das sie sich am Handgelenk verletzte, am heutigem Tag war auch mein kind (5) mit bei ihrer Oma und brach in Tränen aus als sie dies mitbekam. Der Vermieter wollte sie bereits raus haben, haben sich aber einen Rechtsanwalt gesucht und der Vermieter müsse die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten das wäre noch bis 1.5.19 das hält sie seelisch und nervlich nicht aus.

Das ein oder andere wissen über die Nachbar könnten wir in Erfahrung bringen....

Da ich mich aber nicht wegen verläubnung oder ähnlichen strafbar machen möchte da ich nix beweisen kann davon mal abgesehen.

Was sollen wir Tun bzw wie können wir ihr helfen damit sie wieder ihre ruhe im haus hat und keine angst mehr haben brauch nur vor die Tür zu gehen, eigeschüchtert haben sie sie schon so das sie keine Anzeige machen mag auch nicht auf unser Drängen....

Können wir für sie Anzeige erstatten...?

Vielleicht doch härtefall Kündigung der Wohnung auf Grund der Umstände...?

Was können wir nur Tun 😞


...zur Frage

Fehldiagnose durch ehemalige Kinder- und Jugendpsychiaterin und darauffolgende Fehlbehandlung? Könnte das Betrug o.Ä. gewesen sein?

Eine Freundin die jetzt schon 22 ist, hat vor kurzem vom ihrer Kinder- und Jugendpsychiaterin erfahren, dass bei ihr damals vor etwa 15 Jahren eine schwere Retardierung (Intelligenzminderung), Schizophrenie (frühkindliche Psychose) und eine Hirnschädigung (beziehungsweise ein EEG mit Anomalien) diagnostiziert wurde. Sie wusste bis vor kurzem nichts davon und hat es erst jetzt erfahren.

Meine Freundin geht jetzt aber fest davon aus, dass es eine Fehldiagnose gewesen sein muss, oder dass sie evtl. vor der EEG-Messung Drogen bekommen hat.

Der Grund warum sie davon ausgeht, ist, dass sie zwischenzeitlich noch bei anderen Fachärzten und Institutionen in Behandlung war. Dabei wurde ein IQ Test gemacht, der mit 108 im Durchschnitt lag. Außerdem wurde ein EEG abgeleitet, dessen Ergebnisse unauffällig waren. Eine Schizophrenie konnte auch nicht bestätigt werden, es wird lediglich von einer Persönlichkeitsstörung ausgegangen. Sie hat auch ihren Mittelschulabschluss geschafft, hat den Führerschein und ist berufstätig.

Es muss sich also damals um Fehldiagnosen gehandelt haben. Schizophrenie wird normal nicht bei Kindern diagnostiziert, also muss diese Psychiaterin einen Fehler gemacht haben. Außerdem wurde meine Freundin anschließend 2 Jahre mit einem Neuroleptikum behandelt. In der Packungsbeilage wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieses Medikament bei Kindern ausschließlich bei Verhaltensstörungen und nicht länger als 6 Wochen gegeben werden darf. Meine Freundin wurde also fehlbehandelt und diese Psychiaterin hat sich womöglich auch noch strafbar gemacht.

Meine Freundin erfuhr allerdings, dass ihre Eltern womöglich Pflegegeld zu Unrecht durch die Fehldiagnose bekommen haben. Sie hat auch gedacht, dass ihr vor den Untersuchungen vielleicht Drogen gegeben wurden, mit der Absicht so eine Diagnose zu bekommen, um für Pflegegeld berechtigt zu sein.

Da muss garantiert etwas schief gelaufen sein und meine Freundin möchte jetzt versuchen es irgendwie aufzuklären. Was stellt ihr euch vor, was da passiert sein könnte und was es mit den falschen Diagnosen auf sich hat?

...zur Frage

Mein Kind wurde von einer Erwachsenen auf übelste beleidigt und beschimpft....

...hallo an alle! Habe jetzt ewig lang im Internet nach Hilfe gesucht...

bitte gebt mir einen Tipp.

Mein Sohn ist im Fussballverein F-Jugend. Also noch die Anfänger so zu sagen. Haben schon mehrere Spiele, Turniere etc. hinter uns....

beim letzten Auswärtsspiel konnte ich nicht mit fahren und habe mit meinem guten Freund ausgemacht, er würde meinen Sohn mitnehmen und wieder nach Hause bringen.

So.. als ich dann am späten Abend mit meinem Bekannten telefonierte erzählte er mir, dass da wohl ein Vorfall war und einer der Mütter von Jungen aus der Mannschaft meines Sohnes hätte mein Sohn beschimpft. Habe mich am nächsten Tag mit einigen "Zeugen" unterhalten und alle bestätigten mir, dass die Frau so richtig abgegangen ist und mein Sohn übelst beschimft haben sollte. mit Ausdrücken aus der untersten Schublade... Mein Kind wusste nicht mal was los war. Sie hat angenommen, er würde jemanden schlagen, dabei hatte er mitten im Spiel einem Jungen was erklärt und eine kreisende Handbewegung od.ä. gemacht haben. Als sie mit ihren Beschimpfungen los ging, hat der Trainer reagiert und mein Sohn aus dem Spiel raus genommen. Mein Sohn stand baff da und wusste nicht was ihm gerade geschieht.

Diese Frau hat aber Wortausdrücke verwendet wie: Mistkerl, Hurensohn usw....

ich bin nur froh dass ich das am Abend erst erfahren habe, dass mir die Wut über Nacht zum Aufarbeiten ..bla-...bla...ich find die passenden Worte nicht.

Ich will die Frau treffen und ....ich habe Angst, dass ich in der Position einer KInd- schützenden Mutter so abgehe, auch auf das Nevau absteig und sie beschimpf und beleidige...anderseits...ich würd nie handgreiflich werden, doch ihr könnte ich eine Politur deswegen verpassen..... Nur es kann doch wohl nicht sein...

Lässt Ihr euere Kinder beleidigen und beschimpfen??????

bitte nicht verwechseln schimpfen und beschimpfen!!!!

das was sie zu meinem Sohn alles sagte, hat er nicht mal verstanden, weil er so was noch nie irgend wo gehört hat...nur erschrocken war er sichtlich. Konnte mir aber auch am nächsten Tag nicht erklären was los was.

Ich würd ihr am liebsten die Fr....polieren... So eine Wut habe ich...ich könnt heulen. Ich war nicht dabei und sie lässt ihre Wut und ihre Agression an meinem Sohn aus!! Trainer schliesst sich auch noch an. Obwohl er nicht mal gesehen hat was geschehen ist.

Als aber ein paar Eltern sich eingemischt haben um die Sache zu klären, wurde die Frau ruhiger. Sie ist aber von grund auf so aufbrausend und agressiv. Nur ich kann doch das als Entschuldigung ansehen und mein Kind von ihr beleidigen lassen....

Was soll ich tun??? kann ich ihr mit Anzeige drohen? kann ich überhaupt eine Anzeige gegen Beschimpfungen und Beleidigungen stellen?

ich bin so wütend und brauche dringends einen Rat!

sorry für die Fehler..

Gruss

Mareike

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?