Online-Marketing studieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi Sabine, ich habe auch mein BWL-Studium hinter mich gebracht. Geschadet hat es mir grundsätzlich nicht. Leider ließ aber der Praxisbezug sehr zu wünschen übrig und ich hatte manchmal das Gefühl, dass das Wirtschaftsleben nur aus theoretischen Modellen bestünde. Wenn alles so einfach, wie in diesen Modellen wäre, dann wären unsere Probleme ja gelöst. :-)

Ich hatte mich neulich auch mal nach Online-Marketing Studiengängen erkundigt und habe dabei diese Liste hier gefunden: http://www.online-marketing-blog.eu/2011/07/online-marketing-studium-studieren-mit-zukunft/

Da siehst du, dass es schon einige Studiengänge gibt, die sich nur auf Online-Marketing und E-Commerce spezialisiert haben. Du solltest mit dem Wohnsitz aber flexibel sein, da viele Studiengänge in ganz Deutschland verstreut sind.

Ich hoffe ich konnte helfen. Viele Grüße

Hallo Sabine,

ich habe auch BWL studiert und bin jetzt im Onlinemarketing tätig. Ich habe mich durch das übliche BWL Grundstudium gequält (ja, ich muss sagen, dass war teilweise trocken, da nicht jedes Fach meinen Neigungen entsprach) und mich dann im Hauptstudium in Richtung Marketing spezialisiert. Speziell Onlinemarketing war nie Teil meiner Ausbildung.

Ich muss sagen, dass mir mein durch mein Studium erworbenes Grundwissen der BWL in meinem jetzigen Job oft zugute kommt. Man braucht einfach in jeder Disziplin des Marketings betriebswirtschaftliches Grundwissen. Ich denke aber, dass dieses Grundwissen auch in speziellen Marketingstudiengängen vermittelt wird.

Ich kann aus Erfahrung sagen, dass sich das Onlinemarketing laufend verändert. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein solcher Studiengang an der Uni gelehrt werden soll. Wenn ich mir die neusten Bücher zum Onlinemarketing bestelle, sind die meistens auch schon wieder veraltet. Wirklich aktuell zu dem Thema informieren kann man sich nur über Blogs und ähnliches.

Ich würde Dir empfehlen, Dein BWL Studium fortzuführen und Dich im Master auf Marketing zu spezialisieren. Von einem Onlinemarketingstudiengang (sofern es einen gibt) würde ich Dir abraten. Das ist viel zu eng gefasst für das weite und bunte Feld des Marketings. Und bis Du mit dem Studium fertig bist, kann sich das Onlinemarketing schon wieder komplett verändert haben (oder Deine Vorstellungen von Deiner beruflichen Zukunft). In dieser Disziplin zählt auch eher praktisches als theoretisches Wissen.

Versuch Dich einfach nebenbei damit zu beschäftigen, schreib einen Blog, betreibe eine eigene Website. Das bereitet Dich neben einem breit angelegten Studium am besten auf einen Job im Onlinemarketing vor.

Viel Erfolg!

Julia

Hi, ich habe Publizistik/Kommunikationswissenschaft studiert. Da gabs auch einen Teil mit Marketing. Allerdings fehlt einen dann wieder die wirtschaftliche Seite. BWL ist schon ganz gut. Wenn dir das zu trocken ist, gibts viele FHs, die Marketing anbieten z.B. die Hochschule f. Musik, Theater u. Medien in Hannover. Online-Marketing als Studium ist meiner Meinung nach viel zu eingeschränkt. Selbst wenn es angeboten werden würde, würde ich davon abraten. Das Studium ist keine Ausbildung, sondern eine berufliche Vorbildung. Die Praxis erlent man meistens in Praktika. Wenn du dich so stark spezialisierst, bist du später nicht mehr flexibel für Jobs. Falls dein Studium ein Bachelor ist, kannst du dich auch später im Master mehr auf (Online) Marketing spezialisieren.

Beende den BWL-Bachelor und spezialisiere dich im Master aufs Online-Marketing. Man kann sich nun einmal um die unliebsamen Bereiche des BWL-Studiums wie Mathe und Rechnungswesen nicht herumschummeln.

Was möchtest Du wissen?