Online-Lehrgang/Lehrer für Excel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das dürfte ein Problem werden, Excel ist größer als du vieleicht denkst.
Alles von Excel zu wissen ist nahezu ausgeschlossen. Da gibt es bestenfalls eine handvoll Menschen auf der Welt. Und die sind kaum auf Gute Frage unterwegs oder machen Online Schulungen...
Zudem brauchten die viele, sehr viele Jahre um sich ihr Wissen anzueignen. Vergiss es also man könnte das in synthetischen Online Seminaren lernen.

Du kannst mit Excel Mexel oder excellernen.de anfangen Excel eigenständig zu lernen.
Aber wenn du mit diesen Seiten durch bist hast du nichtmal 50% von Excel erlernt und dabei habe ich VBA schon komplett ausgeblendet.

Dem schließe ich mich voll an. Aber um anzufangen:

www.online-excel.de/index.php

ich empfinde das als gut lernbar und interessant dargestellt. (2010 reicht fürs erste vollständig, es gibt nur wenig wirklich sinnvolles Neues (-Aggregat() könnte sowas sein, aber das ist ohnehin nur für Fortgeschrittene)

Es gibt dann auch eine Weiterführung für VBA-Interessierte.

1

VHS und ähnliches  ist rausgeschmisses Geld, Du musst Interesse haben Probleme zu lösen!

Leih dir Bücher in der Stadtbücherei. Kauf dir Bücher diie deinem momentanen Wissenstand entsprechen. Auch versuche mal die Fragen bei Gute Frage zu lösen oder die Lösungen nachzuvollziehen. 

Irrtum Excel kann man nebenbei lernen
Excel beinhaltet über 300 verschiedene Funktionen, welche Sie beliebig miteinander verschachteln können. Als Matrixfunktion eingesetzt verhalten sich viele dieser Funktionen abweichend zu ihrer Arbeitsweise als ’normale’ Funktion. Um so gut wie alle aufkommenden betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in Excel abbilden zu können, reichen ca. 30 Funktionen aus. Wenn Sie also ca. 10% aller Excel-Funktionen beherrschen würden, könnten Sie nahezu jede beliebige Excel-Aufgabe, welche in Ihrer Firma vorkommt, formeltechnisch lösen. Doch was bedeutet beherrschen. Es bedeutet jedenfalls nicht, durch reines Ausprobieren zum Ziel zu gelangen, oder sich die Daten so zusammen zu kopieren, dass es dann schon irgendwie passt. Perfekt beherrschen bedeutet, dass Sie die 30 Funktionen gezielt so miteinander verschachteln, dass das korrekte Ergebnis in der Zelle steht, wenn Sie auf «Return» drücken. Alle absoluten und relativen Zellbezüge sind richtig gesetzt. Beherrschen heißt, dass Sie die Funktionen auswendig kennen, alle Argumente, in der richtigen Reihenfolge. Sie kennen die Grenzen, Alternativen und Einsatzbereiche der Funktionen genau. Und es bedeutet, dass Sie Funktionen so schreiben, dass Sie sie beliebig in alle Richtungen ausfüllen können, ohne die Formel in den folgenden Zellen anpassen zu müssen. Dazu kennen Sie die enthaltenen Techniken. Sie können Daten importieren, Namen vergeben, mit Formularelementen arbeiten, Diagramme abseits des Assistenten erstellen. Sie kennen die notwendigen Kriterien um Ad-hoc Auswertungen mit Pivot-Tabellen zu erstellen. Sie wissen, wie man eine perfekte Tabelle aufbaut. Und was noch viel wichtiger ist. Sie wissen, was Sie nicht in Excel umsetzen sollten. Das lernt man nicht nebenbei, nicht in einem zweitägigen Einsteiger- Seminar und nicht in einer Umschulung beim Arbeitsamt. Das können Sie sich nicht zusammengooglen. Das müssen Sie sich über Jahre hinweg aneignen. Anhand von professioneller Literatur und mit der Unterstützung von anderen Profis, deren Arbeits- und Vorgehensweise seit Jahren geschätzt wird. Die Handvoll Mitarbeiter, denen die Nutzung von Excel am Ende noch zugestanden wird, benötigen eine fundierte Ausbildung.

Schau mal bei Video2Brian vorbei. Die haben viele Online-Kurse die auch auch gut sind.

Frag doch mal bei deiner örtlichen Volkshochschule nach. Bei unserer gibts da jedes Jahr Kurse. Entweder als Neueinsteiger und fortgeschrittener. Einfach mal informieren.

Ganz ehrlich... mein Vater hat mal einen VHS-Anfängerkurs in Excel gemacht und war danach nicht viel schlauer als vorher.

Meiner Meinung nach bringt ein VHS-Kurs nix außer ein Zertifikat.

Excel sollte man autodidakt lernen. Dafür braucht man der VHS kein Geld hinterher werfen. Online-tutorials und Seiten wie excellernen oder excelmexel geben hierzu einen guten Einstieg.

Dann sollte man sich Aufgaben ausdenken, einfache Alltagsprobleme wie Haushaltsbuch, Telefonlisten usw. und deren Analyse bzw Auswertung. Das bietet erstmal einige Möglichkeiten.

LG, Chris

4
@Funfroc

Ganz meiner Meinung.

Ist genauso wie bei den dort angebotenen Sprachkursen. Einmal die Woche 1,5h. Sinnfrei!

Es heißt nicht grundlos "Programmiersprache" und im weitesten Sinne kann man dies auch der Formelsyntax von Excel unterstellen.

Fakt ist, eine Sprache muss angewandt werden, um sie zu lernen und das Wissen zu behalten. Gleichgültig ob es um zwischenmenschliche verbale Kommunikation oder dem Anwenden von Excelformeln geht.

2

Was möchtest Du wissen?