online-bewerbung personalbogen zurücksenden aber wie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenns wirklich als xls-Anhang gekommen ist, musst Du die Datei lösen, bearbeiten, speichern und an die Mail-Antwort wieder anhängen.

Aber ich stimme den Vorrednern zu: etwas unüblich ist das schon!
Du kannst demonstrativ die AW-Datei mit Passwort speichern und das Passwort ins Mail schreiben bder besser in ein zweites, da Du in der AW-Mail ankündigst und gleich hinterher schickst. Das zeigt, dass Du Dir um solche Sachen Gedanken machst und nicht leichtfertig mit Daten umgehst.

wenn es nur eine excel ist, dann musst du den Fragebogen auch nicht unterschreiben. die wollen einfach nur deine Daten. Und ob die schreibgeschützt oder nicht ankommen, ist doch nur eine Frage deines Sicherheitsbedürfnisses. Grundsätzlich kannst du doch auch einfach bei deinem Arbeitgeber nachfragen. Du wirst schon auf Verständnis stossen. Die werden dich deswegen nicht wieder ausladen. Schließlich bis Du doch nicht aus dem HR-Bereich, oder?.

Ganz ehrlich? Wenn eine Firma einen Personalbogen in Excel verschickt dann kann das nur bedeuten das da welche sitzen die keine Ahnung haben von dem was sie tun. Man kann sowas als Wordformular oder als PDF-Formular ausarbeiten aber doch nicht nicht in einem Tabellenkalkulationsprogramm. Wenn ich morgens nen Kaffee will schütte ich ja auch nicht Kaffeepulver und Wasser in den Toaster. Also mir wäre die Firma dann etwas suspekt.

Ein personalbogen im excel-format?

sehr ungewöhnlich.

Wenn eine unterschrift dort gefordert wird, musst du es ausdrucken, unterschreiben und am dass halt am besten als PDF. Das kannst du dann, bzw. die nicht mehr ändern.

Ob und wie du das drucken bzw. scannen kannst, musst du wissen. iwer im bekanntenkreis wird ja wohl nen drucker + scanner besitzen.

Was möchtest Du wissen?