Online Betrug (welche Masche ist das)?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der gängige Betrug wäre folgender: Sie täuschen per Bilder vor, dass sie eine Überweisung machten und die Leute schicken das Zeug los ohne auf das Geld zu warten. Das Geld kommt aber nie.

Was kümmert es dich? Du willst nur in Österreich verkaufen, da solltest du auf Nigeria, England oder Kanada gar nicht erst reagieren und erst recht nicht weiter den Dialog mitmachen.

Hinweis: Schreibe in den Details der Frage kein HTML und keinen BBC, das funktioniert hier nicht und kommt komisch.

Ich würde dir wärmstens empfehlen das über Portale wie Paypal abzuwickeln. Somit hast du einfach den Schutz gegen diese Betrügerreien... Ansonsten nicht in Vorleistung gehen. Das Handy geht raus sobald das Geld da ist. Ansonsten sollen die machen was die wollen. Versandkosten und Zölle beachten, diese würde ich vom Käufer tragen lassen. :)

PayPal lässt neuerdings zu, dass man das Geld rückholt. Das geht bei IBAN aktuell nicht.

0

entweder Abphischen Deiner Kontodaten oder man bietet Dir einen Scheck an, der dann höher ausgestellt ist, angeblich für Shipping Kosten

Bei uns sind Schecks 14 Tage E. v. ,dh. Eingang vorbehaltlich, dann wird der Scheck vermutlich platzen.

Das Handy ist weg, der Scheck kann nicht eingelöst werden & noch schlimmer, der viel zu hoch ausgestellte Scheck soll dann ausgeglichen werden, damit Du dann noch über Western Union oder Money Gram die Differenz überweist.

Das Geld ist weg, man kann das am ausländischen Postschalter bar abheben.

Genau, das ist diese Nigeria Connection

Na gut, versandt würde eh erst ab fixemm Erhalt des Geldes. Also wäre das Handy schon mal nicht weg. :) Aber danke für die Aufklärung.

0

Was möchtest Du wissen?