Online Banking mtan via smartphone?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am sichersten ist: für das Banking eine andere Simkarte (zB. zweites Handy) zu nutzen als für den Empfang der SMS-TAN. Am besten noch, wenn das SMS Empfangshandy keinen Internetzugang hat (= BilligHandy).

in verbindung mit dem smartphone auf jeden fall. weil hier SMS und Internet an einer stelle zusammen laufen. bei einem externen telefon ist es ETWAS sicherer. aber auch da wäre ich vorsichtig. denn wenn ein troyaner eingehende SMS abfängt und via internet weiterleitet ist es auch unsicehr, wenn du dir die sms aufs smartphone schicken lässt und die eingaben am PC tätigst.

lg,Anna

PS:die meisten banken verlangen fürs MTAn verfahren gebühren für den SMS versand. von daher ist das scannerverahren nicht nur sicherer, sondern auch preiswerter.

lg, Anna

Die Sicherheit basiert bei beiden Systemen auf der Tatsache das, die TAN auf einem anderen Gerät und auch über einen anderen Übertragungsweg als das Online-Banking selbst durchgeführt wird.

Wenn man also mTAN nutzt und nicht mit dem gleichen Handy das Online-Banking durchführt, auf dem die SMS mit der TAN ankommt sowie die in der SMS mit angegebenen Referenz-Daten ist mTAN bei gleicher Schlüssellänge IMHO mindestens genauso sicher wie TAN-Generatoren. Andernfalls ist selbst das klassische TAN-Verfahren sicherer.

Die postulierte Mehr-Sicherheit der TAN-Generatoren basiert auf der Tatsache, dass sie ausschließlich für diesen Zweck verwendet werden können und sie auch nicht durch unbedarftes Handeln des Benutzers manipuliert werden können.

Ifm001 11.04.2015, 18:50

>Ich nehme mal an das ist deswegen unsicher weil das smartphone auch mit dem Internet verbunden ist.

Das ist kein Problem, wenn es nicht die gleiche Datenverbindung nutzt, über die auch das Online-Banking durchgeführt wird.

1

Was möchtest Du wissen?