Online Anzeige wird nicht beantwortet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Viele Anzeigen können gar nicht gemacht werden, insbesondere in Betrugsfällen irren sich hier die Laien sehr sehr häufig. Die wird dann auch als gegenstandslos erklärt - ob Du davon überhaupt Kenntnis erhältst ist eher fraglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LowLight
09.07.2011, 14:44

Warum sollte die Anzeige nicht gemacht werden können? Dass ich meine Ware für mein Geld nicht bekommen habe ist offensichtlich, Beweise habe ich genug und habe das in der Anzeige auch gesagt

0

Habe auch mal online eine Strafanzeige gestellt, es hat dann allerdings 4 Wochen gedauert bis ich ein Schreiben von der Polizei bekomen habe, und zwar mit einem Termin um mich auf der Polizeiwache für die Stellung des Strafantrages einzufinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei sowas sollte man das Praktische außer acht lassen und echt selbst hingehen. Bei den - pardon - Pfeifen in meiner Ortschaft geht überhaupt nichts los, wenn man nicht direkt bei ihnen ankommt und sagt was Sache ist.

Geh nochmal selbst zur Wache. Jeder findet irgendwann ein Stündchen, um sich um sowas zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Sie sind echt lustig. Klar ist das recht schön, einfach mal som eine Anzeige per Online zu erstatten. Ist ja auch ganz einfach. Schreiben und dann per Knopfdruck los. Erstens werden solche Anzeigen erst einmal gefilttert und dann an die zugehörige übergeordnete Dienstelle geschickt und von da aus dann an die zuständige Polizeidirektion und diese verteilt die Anzeigen je nach Straftat an die Schutzpolizei oder Kriminalpolizei. Und bei Anzeigen hinsichtlich Betrug über Internetplattformen muß der Anzeigeerstatter seine Beweismittel vorlegen. Ergo wird der Besuch bei der Polizei unausweichlich sein. Im Übrigen bekommen sie ihr Geld nicht zurück, dass müssen sie zivilrechtlich einklagen. Mit freundlichem Gruß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Woche ist dabei noch keine Zeit.

Und nach einiger Zeit wird man Dich anschreiben und Dir sagen, dass Du auf Deiner örtlich zuständiugen Polizeidienststelle vorbei zu kommen hast.

Dort wird man dann Deine Anzeige entgegen nehmen, im Original unterschreiben lassen, zusammen mit einem Strafantrag. Deine Onlineanzeige wird man dazuheften.

Und kommst Du nicht, wird man das Ding an die Staatsanwaltschaft schicken, nicht einmal als Ermittlungsverfahren, sondern zur Kenntnisnahme, dass man das Ding dicht macht.

Onlineanzeigen sind nur eine nette Möglichkeit, was anzustoßen. Im Allgemeinen wird man das jedoch nicht als Anzeige werten, denn es fehlt das Original, von Dir unterschrieben.

Und nein, man wird Dir nicht hinterher laufen, zu Dir kommen. Kommst Du nicht, ist das für den Papierkorb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nils2
10.07.2011, 17:22

Kurz und knapp treffend auf den Punkt gebracht. Und nicht so eine "hin-und-her-Schrott-Diskussion" mit haufenweise Halb- und Nichtwissen, wie in der "hilfreichsten" Antwort.

0

Die Polizeiwache ist rund um die Uhr besetzt... und du hast keine Zeit , extra hin zu gehen?

Dann wird es auch nichts weltbewegendes sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LowLight
09.07.2011, 14:46

Wieso gibt es eigentlich ständig Antworten, die sich nicht auf die Frage beziehen?

0

Was möchtest Du wissen?