Onkel schenkt seinen Kindern Spaten und Rasenmäher zu Weihnachten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Sehr vernünftig. Aufenthalt an frischer Luft ist wesentlich besser als ständig im Zimmer zu sitzen. 

Er wird die Kinder von sich entfremden und beschämt auch den weihnachtlichen Gedanken, jemand eine Freude zu machen.

Eine Person mit einem Geschenk "erziehen" zu wollen (ähnliche Fragen kann man öfters hier auf gutefrage lesen) ist der komplett falsche Ansatz, wirkt entweder beleidigend oder wird schlussendlich nicht verstanden.

Er muss ja nicht unbedingt eine Playstation schenken, sondern etwas anderes, persönliches, worüber sich der Beschenkte freut.

Sowas nenne ich "Geschenke-Terror". Leuten die riechen, Deo schenken, Leuten die dick sind, kalorienreduzierte Süssigkeiten (Light-Schokolade), Leuten die mehr Bildung brauchen, anstrengende Literatur.

Die Geschenke werden in der Ecke, im Müll oder auf Ebay landen.

Kann er machen. Seine Sache. Den Titel "Lieblingsonkel" wird er so aber vermutlich nicht verteidigen oder erringen.

er ist ja auch nicht der Onkel der Beschenkten sondern ihr Vater ;) ;)

0

Was möchtest Du wissen?