Onhne Punkte fahren

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Punkte bekommt man nicht für die vielen gefahrenen Kilometer sondern dafür, dass man schneller fährt als erlaubt. Und das ist unabhängig davon, wie viel man fährt. Hält man sich immer an die Vorschriften, dann bekommt man auch mit 100000 km im Jahr keine Punkte.

Fährt man immer zu schnell, dann ist die Chance erwischt zu werden bei einer höheren Kilometerleistung pro Jahr natürlich höher. Das ändert aber nichts daran, dass die Punkte ja nicht von den Kilometern kommen sondern davon, dass man ganz einfach zu schnell ist, sich nicht an die Regeln hält. Ich selbst bin jahrelang mehr als 50000 km pro Jahr gefahren, bin an vielen Hunderten von Geschwindigkeitskontrollen vorbeigekommen. Und? Wenn man nicht rast, bekommt man auch keine Punkte. Die Aussage deines Bruders veranlaßt mich schon fast daran zu zweifeln, ob er für das Führen eines Kfz charakterlich überhaupt geeignet ist.

Selbst wenn alle 100Meter kontrolliert werden würde kann man Punktefrei fahren.

Die Kunst dabei ist es einfach nicht zu übertreiben.

Man kann ja durchaus etwas schneller fahren als erlaubt o.ä., dabei muss man aber immer darauf achten das man nicht in den Bußgeldbereich kommt was dann auch Punkte einbringt...

colt1212 03.11.2012, 11:05

absolut richtig, was du schreibst. denn schlussendlich gibt es ja nicht sofort bei jeder geschwindigkeitsübertretung punkte...DH.

0

man kann schon als vielfahrer ohne punkte durchkommen. denn wie du sagst, man muss ja nicht schnell fahren. denn wofür bekommt man denn punkte?? dafür, das man gegen bestimmte gesetzliche regelungen verstoßen hat. wenn man asber konzentriert fährt (was man ja tun sollte), sich an die vorsschriften hält (kein handy am ohr, geschwindigkeit einhalten etc.) dann wird man vieleicht kontrolliert, aber nur wegen kontrollen kriegt man keine punkte, sondern eben nur wegen verstöße. wer nicht gegen ein gesetz verstößt, bekommt auch keine punkte. dein bruder scheint aber wohl der meinung zu sein, das er die punkte nur bekommt, weil die polizei ihn kontrolliert. a ber warum macht sie das??eben, weil er auffällt. und daran ist er selbst schuld. und nicht die polizei. er muss nicht schnell fahren, man kann früher losfahren, dann muss man sich nicht abhetzen, kann langsam fahren und kann somit die vorschriftren einahlten. alles angewöhnungssache. aber dazu gehört auch einsicht in seine eigenen unzulänglichkeit, das ist das problem. denn er wird meine, er macht nix falsch. kann ja aber nicht stimmen,, sonst hätte er ja keine punkte. die kommen ja von irgendwoher. deswegen du hast da schon recht, aber das wird dein bruder wohl anders sehen, und ob er einsichtig sein wird, wage ich zu bezweifeln. aber DAS sollte nicht dein problem sein. ohne punkte kann man durchs leben kommen, auch als vielfahrer, wenn man sich mühe gibt und aufpasst. aber eben nur, wenn man das auch will.

Sicher kann man auch als Vielfahrer punktefrei fahren. ;)

Und das auch mit Fahrspaß und ohne zu schleichen.^^ Selbst als Kurierfahrer war mir dies sehr gut möglich - während einer der Kollegen es irgendwie schaffte, innerhalb von 3 Monaten 14 Punkte einzufahren...

Gerade bei Geschwindigkeitsverstößen fängt die "Punktezone" doch erst ab 21 km/h zu schnell an - wer sich dabei also massig Punkte einfängt, der fährt definitiv ständig viel zu schnell und muss dann halt mit Recht zur MPU. ;)

Naja, wenn er sich die Punkte nur mit zu schnell fahren eingefangen hat, ist er selber Schuld. Ich fahre auch so rund 40.000km pro Jahr (aus privaten Gründen hauptsächlich) und hab in den letzten 4 jahren 1 Punkt kassiert, obwohl ich fast ständig etwas zu schnell bin. Aber wenn man sich an alle Regeln hält, kriegtman auch keine Punkte :)

Auch wenn es dem einen oder anderen vielleicht schwerfallen sollte, kann man doch einigermassen sicher punktefrei bleiben.

Man muss deshalb auch nicht "schleichen", sondern nur darauf achten, dass man im "Taschengeldbereich" bleibt, die zulässige Geschwindigkeit also keinesfalls um mehr als 20 km/h überschreitet, sodass es allenfalls Bussgeld kostet, aber keine Punkte gibt.

Auch dann kann man sich mal einen Punkt einfangen, weil man ein Schild übersehen hatte - es gibt ja leider reichlich davon - aber auf die Art wird man nie auf 14 Punkte kommen.

Egel, wieviele Kilometer ich innerhalb der letzten 30 Jahre pro Jahr gefahren bin (ob viel oder wenig), ich habe bisher noch nie einen Punkt in Flensburg bekommen!

Klar kann man es schaffen, aber dann macht das Fahren auch viel weniger Spaß.

colt1212 03.11.2012, 11:08

aha, auatofahren macht also nur spass, wenn man so fährt, das man punkte sammelt?? dann muss ich sagen, das du den sinn einer führerscheinprüfung, der gesetze und anders nicht verstanden hast. wenn du spass beim autofahren suchts, dann geh auf die rennstrecke, aber nicht in den öffentlichen strassenverkehr.

0
Thanatos28 03.11.2012, 11:24
@colt1212

Das habe ich nicht gesagt, aber ab und zu kann mal schneller als erlaubt zu fahren hat durchaus seinen Reiz und nicht alle Gesetze sind sinnvoll.

0

Was möchtest Du wissen?