Onecoin- kryptowährung frage dazu?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was ist das denn für eine Recherche mein Lieber. Die Kryptowährung ist immer digital (keine Münzen, keine Scheine) und existiert als kryptisch verschlüsselter Algorhythmus in einer Blockchain. Bitcoin wird dezentral hergestellt und daher auch sehr fälschungssicher. Betrügereien gab es trotzdem, da in Asien gefälschte Bitcoins verkauft wurden, was den Kurs seinerzeit stark einbrechen ließ. Der in 14 Monaten offizielle OC wird zentral hergestellt, weil jeder Erwerber durch eine KYC (know your customer) Registrierung mit Personalausweis, Adressnachweis etc. den zukünftigen gesetzlichen Vorgaben vorgreift und kein anonymes Geschäft möchte. Das macht Sinn, da ja Händler den OC akzeptieren sollen und das wird bei anonymen Inhabern in der Zukunft noch ein Problem werden. Stichwort: Geldwäsche. Ihre Entscheidung OC zu erwerben ist jetzt falsch, weil Sie im Nachhinein neue, aber schlimme Informationen bekamen? Welche Quellen sollen das sein? Etwas diese Nachricht aus Italien, oder England, oder Österreich? Allesamt vom Tisch, aber die Medien hatten Leser bzw. Zuschauer.

Auch von Bitcoin Clubs, Bitcoin Nutzern gab es so manche unsachliche Behauptung. Wen wundert es. Jeder OC Kunde ist ein verlorener Kunde für den Bitcoin. Man buhlt um Überläufer, die verunsichert sich nun in den Bitcoin, der sehr volatil (Risikoschwankungen) ist, hinein begeben.

Ob es eine gute Entscheidung war, sich OC zu kaufen, weiß man erst, wenn der Börsengang durch ist und der OC frei handelbar wird. Wenn man das vorher schon wüsste, dann wäre es ja keine Investition, sondern eine Sparanlage à la Sparbuch. Diese Sparkassen-Mentalität ist typisch deutsch und deswegen sind die Asiaten bei kryptischen Währungen ganz weit vorne und wir Deutschen warten mal wieder ab - bis der Zug abgefahren ist. Die paar tausend Deutsche die OC oder Bitcoin besitzen sind schon fast beschämend. 32 Millionen Bausparverträge und etliche hundert Millionen Euro auf Sparbüchern, bei Null Verzinsung - spricht Bände.

Sie haben vermutlich eine gute Entscheidung getroffen. Lassen Sie sich nicht von Dritten verunsichern. Und wenn Recherche, dann bei vertrauenswürdigen Quellen.

PaddyOhneZusatz 06.03.2017, 04:10

moin,  was ich rausgefunden habe sind Großteils nichtmal die Betrugsmeldungen über diese Firma, sondern normale Recherche über Kryptowährung, Börsengang etc.


EIne Kryptowährung MUSS dezentral gehandelt werden können, damit sie eine ist. Kann man jetzt darauf schieben, dass der OC nicht an der Börse ist, doch da kommt man gleich zum nächsten. Warum ist der OC nicht an der Börse? Was braucht man denn für einen Börsengang? Eine Bank, die dahinter steht! Und daran scheitert es momentan. Gut zu erkennen an der Tatsache, dass Onelife mehrmals die Bankverbindung wechselt und jetzt sogar das Überweisen zum Kauf von Tokens abgeschafft hat.  Geht wohl nurnoch für ausgewählte Mitglieder. Musste meine Coins durch eine Giftcard kaufen, nachdem das Geld cash von mir über 5 Leute zum eigentlichen Empfänger gereicht wurde.


Wenn der OC wirklich so im Vormarsch ist, wo bleibt die Händerakzeptanz? Warum diese 5% Auszahlung Regel? Die Euro Auszahlungsbeschränkung für Accounts? 

Weiterhin wird mir immer gesagt: Guck doch ma nach VW Betrug, Porsche Betrug blablub. Es gibt zu jeder Firma Betrugsmeldungen...

Großer Unterschied ist aber, VW streitet es nicht ab. Onelife schon.


So sorry muss auf Arbeit, sonst hätt ich noch mehr geschrieben :)

mfg Patrick 



PS: OC ist nichtmal in der Liste der Kryptowährungen aufgeführt.

0

Wie hoch war dein Verlust ?

Was möchtest Du wissen?