One plus one: Welche Kamera-Einstellung benutz ihr?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kommt ganz darauf an was ich bei welcher Umgebung knipsen will...

Aus diesem Grund ist es in dieser Kamera-App ja auch so gestaltet dass man die Modis sehr schnell und einfach durch rauf/runter wischen durch wechseln kann.
Da es sehr viele Modis zur Auswahl gibt, von denen man meistens nur ein paar Wenige benötigt, kann man in der Gesamtliste der Modis ja auch (durch den Punkt davor) auswählen welche Modis beim rauf/runter wischen angeboten werden. - So kann man sehr schnell zwischen den am häufigsten benötigten Modis wechseln, während die seltener benötigten Modis (nur) noch über die Gesamt-Liste erreichbar sind (indem man nicht auf den Punkt davor klickt sondern auf den Namen des gewünschten Modis selbst).

Aber zu den einzelnen Modis:

Wenn man irgendwas mit Blitz fotografieren will kommt sowieso nur "Automatisch" in Frage,
"HDR" überzeichnet Farben & Kontraste, allerdings taugt diese Einstellung nur für möglichst still stehende Motive. Bewegte Motive werden schnell unscharf oder verwischen leicht.
Ansonsten werden ich noch sehr häufig:
"Bewegung" eben für bewegte Motive (zB. für Sport und auch sonst wenn sich das Motiv bewegt oder auch die Kamera dabei bewegen wird).
"Sonnenuntergang" macht sich eben bei Sonnenauf- & Untergang gut, aber auch sonst wenn am Abend Landschaften oder ähnliches fotografiert wird.

Bei vielen der Modis sagt ja bereits der Name schon aus für was er hauptsächlich gedacht ist.
Die letzten Einträge der Liste (ab "Schwarz & Weiß") sind dann einfach noch Farb-Filter, die allerdings auch nachträglich noch mit diversen Bild-Programmen hinzugefügt werden können.

Bei "Bildstabilisierung" stelle ich mir vor dass der Sinn machen könnte wenn man zB. von einem fahrenden Rad aus fotografiert, aber das ist jetzt nur eine Vermutung.

Was mich anfangs verwirrt hat waren die beiden verschiedenen Automatik-Modis:

"AUTOM.SZENE" wählt einen der Modis automatisch je nach Bild & Bewegung der Kamera oder des Motivs, allerdings erkennt diese Automatik auch nur ein paar einzelne Modis - nicht 100% sicher aber doch ganz gut.
Der jeweils gewählte Modi wird  rechts oben als Symbol angezeigt.
Wenn kein Blitz nötig ist kann diese Einstellung Sinn machen wenn man ansonsten selbst den Modi nicht immer anpassen will. Ich wähle allerdings lieber jedesmal selbst, um einfach das maximal mögliche heraus zu holen...

Bei "Automatisch" wird dagegen keiner der speziellen Modis verwendet, sondern nur die Standard-Einstellung, dafür hat man da noch die Möglichkeit die Art der Beleuchtung (Glühbirnen/Neonlicht/Sonne/bewölkt oder eben autom.Erkennung) und den Blitz (immer/autom./nie) einzustellen.
Die Automatische Erkennung der Beleuchtung ist sehr gut aber manchmal kann man mit manueller Anpassung doch noch etwas raus holen. Wenn man das macht darf man aber nicht vergessen das beim nächsten mal auch wieder richtig umzustellen oder zumindest auf autom. zurück zu wechseln, denn bei falscher Einstellung kann es sein dass die Fotos einen erheblichen Farbstich bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?