OMSI oder Bus Simulator 2012?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab mir Bus Simulator 2012 gekauft und bin richtig enttäuscht worden. Weil die Map und Strecke mehr als unzureichend aussehen. Der Bus ist lahmarschig und kommt viel zu langsam in gange. Ein Radio gibts auch nicht. Bei OMSI gibts Radio und die Maps sind Realistischer auch das fahren ist viel Realistischer. Das Schnee sieht beim OMSI auch viel besser aus. Ich würde dir eindeutig den OMSI empfehlen. Allein wegen der MAP und das man echtes Live Radio integrieren kann.

hast recht auserdem mus der bus simulator immer laden wenn man in ein anderes gebit fährt . (ätzend) Omsi ist viel besser

0
@Thomas24082000

Naja, irgendwie nicht. Bei mir hat das Spiel noch nie nachgeladen.. Redest du vom 2009er?

0

Ich möchte mich meinen Vorpostern anschließen! Da ich den OMSI selbst nutze, kann ich nur sagen, TOP, macht Sinn, macht Fun und wie schon erwähnt gibt es jede Menge Veränderungsmöglichkeiten. Außerdem falls hier noch nicht erwähnt wurde, den integrierten Editor. Damit kannst Du dir deine eigene "Welt" schaffen. Auch die Wetterbedingungen/Effekte finde ich gut gelungen. Da dies sehr realistisch gehalten ist, solltest Du dich aber auch darauf einstellen, dass dein Bus im Winter schonmal am Berg hängen bleiben kann, oder ins Rutschen kommt, auch Bremswege sind dann deutlich länger! Aber so soll es ja auch sein :)

Omsi ist ein freies System, das heißt, du kannst dort (fast) alles verändern. Busse, Maps, etc. Das Spiel kann man durch neue Inhalte auch erweitern. Schau mal auf www.omnibussimulator.de/forum . Das ist das offizielle Omsiforum. Da gibts viele interessante sachen, auch neue Maps, Busse, Repaints, etc. Im Omsi wird auch ein Handbuch mitgeliefert, wo erklärt wird, wie man seine MAp mit allem drum und dran baut,

Das Spiel ist im großem und ganzen offen, einfach, und dennoch realistisch im Fahrverhalten, in den Bussen, und in der Szenerie. Dennoch kann man es auf Laptops oder älteren PCs spielen.

Die erste installierte Map ermöglicht dir, durch das Spandau von 1989, vor dem MAuerfall mit einem Doppeldecker der Marke MAN zu fahren. Es gibt dazu noch eine fiktive "Übungsmap", wo man auf einer sehr kurzen Linie die Grundlagen des Fahrens erfahren kann.

Aktuell gibt es aber schon Maps und Busse, die sehr zeitgenössisch sind. Und das Ende ist nicht in Sicht! Es werden laufend neue Busse und Maps fabriziert. Und die Mitglieder des Forums sind international: natürlich aus Deutschland, aber auch aus Amerika, Brasilien, dem Ostblock, auch sogar China macht da mit!

Der Nachteil ist, dass bei großen Maps das Spiel in die Knie gehen kann, da nur 1 Kern vom Prozessor verwendet wird, selbst wenn der PC 6 Kerne hätte. Und die Grafik ist nicht konform mit dem aktuellen Standard. Angefangen hat das Projekt aber schon 2007, und wurde erst 2011 fertiggestellt, was daher rührte, dass es zunächst als Freewareprojekt geplant war, und später den Publisher Aerosoft bekommen hat.

Und es kostet 30 Euro im Handel. Außerdem ist eine Online-Aktivierung bei aerosoft notwendig.

Kommen wir nun zum Bus Simulator 2012.

Dieser hat einen modernen Bus der Marke Mercedes Benz in seiner aktuellen Fassung. Diesen gibt es in der Normal und Gelenkfassung. Dazu wird eine Map namens Freyfurt (fiktiv) mitgeliefert, welche eine Kleinstadt darstellt. Man kann auch neue Linien und Repaints machen.

Dies ist aber schon alles. Das System ist sonst bombensicher verschlossen, und erlaubt somit keine Eingriffe.

Selbst mit Minimaleinstellungen krieg ich keine vernünftige Bildrate.

Außerdem ist das Fahrverhalten unter aller sau. Erstens werden nur wenige Lenkräder, vor allem Marke Logitech, die ein Schweinegeld kosten akzeptiert,

zweitens reagiert der Bus nur sehr träge, drittens ist die Landschaftsausgestaltung teils unrealistisch (betrifft vor allem diese überdiemensionierten Schilder).

Das Fahrgastverhalten ist noch schlimmer. Erstmal wollen die Leute nicht in den Bus so wirklich einsteigen, und schlendern erst auf der Haltestelle rum.

Dazu ist die Physik noch schlimmer. Das Gelenk bei dem Gelenkbus hat zum Beispiel ein total unrealistisches Verhalten, und der Fahrplan ist zu straff bemessen.

Außerdem musste es erstmal geupdatet werden, damit es spielbar ist.

Da sind die 20€ woanders besser investiert.

DIm allgemeinen sind Spiele, die von Astragon veröffentlicht (nicht entwickelt) werden, ziemlich schlecht.

Alles in allem würde ich den Omsi vorziehen.

Was möchtest Du wissen?