Omi träumt von Toten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube absolut daran, dass unser Unterbewusstsein mächtig ist!

Es hat auf gespeicherte Dinge Zugriff, die unser Bewusstsein nie gesehen hat. Es rechnet ein Vielfaches schneller als unser Bewusstsein. Es steht mit dem Bauchgehirn in Verbindung. Und wenn wir träumen, übernimmt es das Steuer.

Ich glaube absolut nicht, dass die Träume deiner Omi übernatürlich beeinflusst sind. Aber ich glaube, dass Träume Wahrheiten aufzeigen können, die wir noch nicht gewusst haben.

Sims3Mods 06.07.2017, 22:54

Stimmt, das klingt ziemlich plausibel. Meine Mutter hat nämlich immer gesagt, dass Omi so etwas ist wie ein Medium, aber ob das tatsächlich stimmt, war ich mir nie sicher.

1
Mirarmor 06.07.2017, 23:00
@Sims3Mods

Bestimmt war sie sehr empathisch und hatte eine große emotionale Intelligenz.

Das braucht keine übernatürlichen Erklärungen, die fände ich nur schade, denn das konnte einfach deine Oma als Mensch, das ist toll!

0
Sims3Mods 06.07.2017, 23:07
@Mirarmor

Ja, sie ist sehr emphatisch. Aber sie hat ihr Leben für ihre Familie aufgegeben, 3 von den 5 Kindern sind psychisch krank und sie hat einen sehr einnehmenden Mann. Manchmal kommt es mir deshalb mehr so vor, als wäre sie ein Geist oder ein Schatten oder so. 

Vielleicht sind ihre Träume eine Flucht in ein besseres Leben(?).

0
Mirarmor 06.07.2017, 23:10
@Sims3Mods

Das klingt wirklich nach einem sehr anstrengenden Leben mit wenig Selbstverwirklichung.

Ich denke, das ist ein guter Gedanke von dir, es kann wirklich sein, dass ihre Träume ihr eine Zeit geben, in der es um etwas anderes geht, als ihren Alltag, und wo sie emotional mehr Kontakte hat.

1

Wie schön, Sims3Mods, dass Deine Omi solche Traumbegegnungen hat!

Wenn wir das Erleben in unseren Träumen als unsinnig abtun,
dann haben wir eine dogmatische Auffassung von der Reichweite unseres Bewusstseins:  

Alles ist dann mit unserem Wachbewusstsein erfahr- und denkbar – drüber hinaus ist nichts.

Jedoch wie gut, wenn unser Unbewusstes mit seinen grenzenlosen Verknüpfungen über unsere Träume in unser hiesiges Leben hineinwirken kann!

Wenn Deine Omi in ihren Träumen mit Verstorbenen Kontakt aufnimmt, dann nimmt Deine Omi in ihren Träumen mit Verstorbenen Kontakt auf.
Basta!

Da sehe ich keine Glaubensfrage!

Und wir sollten uns hüten, daraus eine Glaubensfrage zu machen!

Es ist ein Erleben, das uns bereichern kann, manches neu und
besser verstehen lässt, uns aus der Eindimensionalität unseres Denkens führen kann.

Nur bleibt es auf radikale Weise ein subjektives Geschehen, das nicht für fremde Zwecke missbraucht werden darf.



Es ist absolut normal, dass man von beknnten Personen (Verwandte, Kollegen, Lehrer, Mitschüler usw.) träumt und zwar unabhängig davon, ob diese noch leben oder bereits gestorben sind.

Unser Gedächtnis speichert viele Einzelheiten aus den Begegnungen mit den Bekannten ab und bringt im Traum dann diese Erinnerungen ins Traumgeschehen ein. Je näher und länger man mit einer Person zusammen war, umso mehr ist natürlich gespeichert und umso intensiver kann (im Traum) der Austausch mit dieser Person sein.

Als meine Frau vor 6 Jahren gestorben war, nach fast 50jähriger Ehe, war es mir am Anfang immer so, als sei sie noch bei mir, z.B. beim Autofahren oder beim Lesen. Als sie auch wieder einmal im Traum bei mir war, ist es mir gekommen, dass sie doch gestorben ist. Ich sagte im Traum zu ihr: "Du bist doch schon tot!" und sie erwiderte: "Na und.".

Übrigens prägen sich auch ganz andere Eindrücke ins Gedächtnis ein und beeinflussen dann unsere Träume. Ich habe z.B. mal im Auftrag der Firma 4 Wochen in den USA verbracht in einem rein englisch-sprachigen Umfeld. Etwa ab Beginn der 4. Woche, wurde in meinen Träumen nur noch englisch gesprochen und auch ich redete im Traum englisch.

Was wir träumen, hängt also weitgehend von unserem Gedächtnisspeicher ab. Da ist es wirklich die Regel, dass man auch von Menschen träumt, mit denen man viel Umgang hatte, auch wenn diese bereits gestorben sind. In unserem Gedächtnis "sterben" die Erinnerungen ja nicht und damit "überleben" die Toten bei uns, solange unser Gehirn noch funktioniert.


Ich persönlich glaube nicht an Paranormales.

Traumgeschehen handelt häufig von Dingen und Ereignissen, die theoretisch unmöglich oder in der Wachrealität unwahrscheinlich sind.

Sie können aber auch realen Dingen und Erlebnissen entsprechen. Träume unterliegen nur bedingt der Steuerung des Ichs und sind oft mit starkem emotionalem Erleben assoziiert.

Wenn Deine Oma also sehr oft über den Tod nahestehender Personen nachdenkt und sie das auch unterbewusst sehr beschäftigt, kann es im Traum zu Assoziierungen und Ableitungen aus diesen Gedankengängen kommen.

Es gibt aber genug Menschen, die Traumdeutung betreiben oder Jenseitskontakte für real halten.

Ältere Menschen haben Zeit, über ihr Leben und ihre Kontakte, Freunde usw. nachzudenken. Eben Erinnerungen.

Wenn man sich tagsüber viel damit beschäftigt, träumt man auch davon.

vielleicht macht die sich zum "heimgang" bereit.

Sims3Mods 07.07.2017, 22:21

Heimgang? Meinst du damit sterben? Sie hat das schon eine Ewigkeit, darum glaube ich das nicht richtig.

0

Sie vermisst die Personen einfach und träumt deswegen von ihnen, kann jedem passieren und ist nicht paranormal :-).

Ich habe das auch mit meinem Vater. Die meisten Gründe sind das man nicht über tot hinweg ist und so

Sims3Mods 06.07.2017, 22:56

Aber meine Omi träumt von allen Menschen, die jemals in ihrem Umfeld verstorben sind. Dann muss sie ja bei den Allen über ihre Tode nicht hinwegkommen, das wäre ziemlich krass.

0
Junej 06.07.2017, 23:00

Es ist völlig normal. Wenn sie nur träumt ist bisschen komisch aber es ist normal. Es gibt viele die so träumen.

0

Das ist nicht paranormal,
Vollkommen normal !

ingwer16 06.07.2017, 22:56

Erfahrung damit ... ja . Mein Pa " besucht " mich heute noch . Ich sprech mit ihm .
Eine Freundin die 2010 " gegangen " ist riech ich immer wieder , ich " sprech " - nicht laut .... mit ihr ... ich denk eher mit ihr .

3
Sims3Mods 06.07.2017, 23:00
@ingwer16

Es ist doch irgentwie bedrückend, mit Menschen zu reden, die Tod sind, oder? 

Dann hat man in dem Moment des Gesprächs schon fast das Gefühl, als würde diese Person leben, nur um danach wieder enttäuscht zu werden...

0
ingwer16 06.07.2017, 23:06

Nein so empfinde ich das wirklich gar nicht , Gegenteil !
Anfangs war das für mich so - wie du grad schreibst .
Weltfremd , klirr usw .
Ich dachte ich tick nicht recht .
Nach mehreren Gesprächen mit Ärzten in Hospiz, Palliativ...
tun mir solche Momente wirklich gut  😊

0
Sims3Mods 06.07.2017, 23:09
@ingwer16

Ich finde es gar nicht kirr. Ich finde es bemerkenswert! Als kleines Kind habe ich mir gewünscht, die Fähigkeiten meiner Omi zu besitzen. :)

0

Was möchtest Du wissen?