Omega 3 und 6 Fettsäuren ohne Fisch?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, in pflanzlichen Ölen gibt es davon genug. Hanföl, Sojaöl, Leinöl, Traubenkernöl, Kürbiskernöl, Rapsöl und andere. Auch Leinsamen eigenen sich gut. Mann sollte aus gesundheitlichen Gründen sowieso täglich einen frischen Salat essen und da kann man dann einfach einen Schuss von einem der Öle dazu geben (kaltgepresst, im kalten Zustand).

Wichtig ist auch das Verhältnis von Omega3 zu Omega6. Wir essen viel zu viel Omega6-Fettsäuren und sollten diese reduzieren, da Omega3 und Omega6 im Körper das gleiche Enzym verwenden, um in weitere Fettsäuren umgewandelt zu werden. Omega6 wären z.B. Sonnenblumenkerne, Sonnenblumenöl. Also Omega6 reduzieren, Omega3 erhöhen, sonst kann der Körper nicht genug von den beiden anderen wichtigen Omega-3-Fettsäuren bilden (die beide im Fisch schon vorhanden sind, auf pflanzlichem Weg muss der Körper aus α-Linolensäure mit Hilfe des Enzyms die beiden anderen Eicosapentaensäure(EPA) und Docosahexaensäure (DHA) bilden). Und brauchst Du nun Tabletten, wenn du dieses Wissen hast? Als vegan lebende Person brauche ich keine Tabletten.

Ich hatte Entzündungsprozesse in der Hüfte. Seit 2 Jahren nehme ich hochdosiert Omega pur 3  von KD Pharma ein. Keine Schmerzen und sehr beweglich. Ob es tatsächlich mit der Einnahme der Kapseln zusammenhängt, kann ich natürlich nicht nachweisen. Mein Arzt hat mich ein wenig belächelt. Auf jeden Fall schadet es mir nicht und ich fühle mich pudelwohl.Die Kapseln gibt es von verschiedenen Anbietern im Internet. Ich beziehe Sie von omega-fettsaeure.de

Schöne Feiertage noch

Schau doch mal im Reformhaus, da bekommst du einen Überblick was es so alles gibt. Z.B. Vitaquell oder Budwig

Was möchtest Du wissen?