Oma will gegen den Willen der Eltern mit Enkel zum Arzt gehen! Was tun?

8 Antworten

Ja was ist denn der Grund des Arztbesuches? Wenn das Kind krank ist, wird doch kein vernünftiges Elternpaar einem Arztbesuch im Wege stehen. Leidet steht hier nix näheres dazu, so daß eine Beurteilung schlecht möglich ist. Wenn das Kind nicht krank ist, warum wollen sie dann zum Arzt?

Was ist denn das Problem bei dem Arztbesuch? Geht es um echte Krankheiten bzw. Verdacht? Oder sowas wie Jungfräulichkeitsuntersuchung in gewissen Bevölkerungskreisen? Psychische Sachen, wo es peinlich ist? Auch rechtlich gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man wird sie kaum an einem einmaligen Arztbesuch hindern können, aber eine intensivere Behandlung kann man schon verhindern.

Allerdings kann es durchaus als Kindesmisshandlung gelten oder zum Entzug des Sorgerechts führen, wenn Eltern z.B. aus esoterischen, magischen und pseudomedizinischen Auffassungen heraus Kindern den Arzt verweigern; sie also gegen Krebs nur mit Vitaminen oder "Neuer Germanischer Medizin" behandeln lassen oder bei einer Lungenentzündung statt zum Arzt zum Geistheiler schicken!

Die Frage ist, warum wll die Großmutter mit dem Kind zum Arzt und warum sind die Eltern dagegen? Das mußt du jetzt schon etwas konkreter erläutern. Dann kann man leichter darauf eingehen.

Die Oma ist selbst seit langem der typische Hypochonder, seit 15 Jahren berufsunfähig, und dichtet anderen auch schnell mal irgendwelche Krankheiten oder schwere körperliche Probleme an. So auch dem Kind. Sie betreut das Kind ab und zu und ist halt der Meinung, dass sie mal mit dem Kind zum Arzt müsste wegen bspw. mal Schnupfen, der über's Jahr verteilt immer mal wieder auftritt. Die Eltern dagegen sind davon genervt und halten dies für übertrieben, gerade im Hinblick auf das o.g. Problem der Oma. Und auch weil der Schnupfen nicht konstant vorhanden ist.

0
@McHorst

also es ist kein Notfall, der vorliegt und die Eltern sind nicht generell dagegen, daß das Kind zum Arzt geht. Dann kann die Großmutter natürlich nicht einfach so das Kind zum Arzt bringen. Wenn sie der Meinung ist, das Kind braucht einen Arzt, dann muß sie das den Eltern des Kindes mitteilen, und die entscheiden dann. Wenn sie der Meinung ist, dem Kind wird wirklich benötigte ärztliche Hilfe verweigert, liegt es an ihr, ob sie die Polizei oder das Jugendamt einschaltet. Aber so, wie du die Situation beschreibst, werden die Eltern da wohl schon recht bekommen.

So wie ich es rauslese, bist du ein Elternteil. Dann stimm dich mit dem anderen Elternteil mal ab, daß ihr euch schon mal einig seid. Und dann sagt der besagtem Großmutter, daß ihr ausdrücklich verbietet, daß sie das Kind zum Arzt bringt. Wenn etwas ist, soll sie Rücksprache mit euch nehmen und ihr entscheidet dann. Ausnahme sind halt Unfälle. Also wenn das Kind vom Auto angefahren wird, soll sie natürlich sofort die 112 anrufen, aber das ist ja was anderes.

0

Erbteil Enkel - Oma verstorben?

Meine Oma ist kürzlich im Alter von 95 Jahren gestorben. Ihr Ehemann schon vor vielen Jahren. Sie haben zwei Kinder. Meine Mutter und Ihren Bruder. Meine Mutter ist ebenfalls schon verstorben. Es liegt kein Testament vor. Somit greift die gesetzliche Erbfolge. Mein Onkel [lebendes Kind meiner Oma] lebt noch und hat 3 Kinder. Ich bin einziger Sohn meiner Mutter. Gehe ich richtig in der Annahme, dass das Erbe zu 50% auf mich und zu 50% auf meinen Onkel aufgeteilt wird? Da ich gerade am Hausbauen bin könnte ich etwas Geld gut brauchen.

...zur Frage

Warum sind sich oft Großeltern und Enkel ähnlich(er)?

ich habe (relativ) oft von anderen leuten gehört, dass sich die großeltern und die enkel in ihren interessen, ihren meinungen,einstellungen und ansichten ähnlicher sind, als die enkel und deren eltern bzw. die großeltern und die eltern (deren kinder). anders ausgedrückt, dass die "ähnlichkeit" oft eine generation "zu überspringen" scheint.

woran könnte das aber liegen?

...zur Frage

Welchen Nachnamen bekommt das Kind einer Witwe?

Wenn eine Witwe ein Kind von einem anderen Mann bekommt, erhält das den Nachnamen der Witwe oder deren Mädchenname? Ist die Situation anders, wenn der Ehemann noch nicht für tot erklärt wurde? Gab es rechtliche Änderungen nach dem Krieg? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Schweigepflicht mit 15?

Hallo, Ich bin 15 Jahre alt und wollte wissen, ob meine Eltern dazu im Stande sind, eine Schweigepflichtentbindung gegen meinen Willen durchzusetzen. Es geht um einen Arztbesuch und das Kindeswohls ist in diesem Falle nicht gefährdet. Und darf der Arzt denen überhaupt etwas erzählen?

...zur Frage

Was soll ich machen wenn ich meine Eltern abgrundtief "HASSE"

Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Mein Problem ist extrem! Ich hatte einen schweren Autounfall in meiner Kindheit und sitze seitdem im Rollstuhl. Mein Vater kannte ich leider nicht, weil er verstorben ist.

Meine Mutter und Stiefvater verarschen mich tag täglich und beleidigen mich wo es nur geht! Ich hasse sie so sehr das sie in meinen Augen tot sind... Versetzt euch mal in meine Lage! Meine Mutter war als ich noch klein war, nie wirklich für mich da, sondern meine Oma. Wenn ich erlich bin ist meine Oma meine Mutter für mich, das wird sich auch nicht ändern.

Ich möchte zu meiner Oma ziehen, weil ich dort meine Ruhe habe, aber meine Eltern lassen mich nicht! Vergesst nicht das ich ja im Rollstuhl sitze, das ist schwer für mich, meinen Willen durchzusetzen. Meine Mutter zwingt mich eine Matura zu machen, was ich seid Anfang an nicht wollte. Dann kommt auch noch der Führerschein, andere machen den erst mit 24 oder älter, warum muss ich den jetzt schon haben ? Ich mein das ist doch meine Entscheidung wann ich den mache!

Und weil ich den Führerschein nicht schaffe sagt meine Mutter täglich "Was hab ich nur für ein ** behindertes Kind". Also ganz erlich sowas tut weh... es verletzt mich seelisch und hab oft Selbstmordgedanken!

...zur Frage

Was macht man, wenn ein Kind intelligenter als die Eltern ist?

Es kommt ja durchaus mal vor, dass ein eher einfach gestricktes Elternpaar mit einem hochbegabten Kind gesegnet wird, das deren IQ weit überflügelt.

Was passiert, wenn das Kind älter wird und im Laufe der Pubertät den Eltern intellektuell weit überlegen ist? Das Kind fühlt sich doch vollkommen unverstanden und findet mit den Eltern überhaupt keine gemeinsame Grundlage auf der man kommunizieren kann. Was macht man, wenn das Kind über Goethe oder Philosophie diskutieren will, aber die Eltern nur Trash-TV gucken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?