Oma verfolgt mich!

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Dir hier eine Antwort zu geben ist immer so eine Sache. Das Einfachste wäre doch man sagt dir dass du oder dein Gehirn da Probleme hätten. Das würden alle kopfnickend lesen und du stehst wieder ratlos da.

Ich persönlich habe seit meiner Kindheit eine gewisse Einfühlsamkeit und ich habe persönlich bestimmte Wahrnehmungen, die deinen ähnlich sind, gemacht. Allerdings habe ich früher nie darüber geredet. Da wirst du schnell als Esoterik-Tante angesehen. Das bin ich weder beruflich (Betriebswirtschaft) noch privat. Als mir eine Tante sehr vertraulich davon erzählte dass sich manche Seelen, die ihr sehr nahe standen, verabschieden....war ich irgendwie total baff. Sie hat mir davon erzählt und es klang weder vewirrt noch esoterisch. Meine Oma hat mir zusätzlich davon berichtet wie in der Todesstunde ihres Mannes (der im Krieg war) solche Zeichen zu sehen waren. Egal was du jetzt von meinem Text hältst, ich glaube dir. Möchtest du mehr darüber wissen, vor allem wie man damit umgehen kann, schreib mir persönlich. Ich habe keine Lust mich verletzen zu lassen wenn ich sehr persönliche Texte schreibe :-))) Auf jeden Fall ist dein Gehirn und du völlig gesund :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buchstabenfrau
07.03.2014, 19:16

Danke für den Stern und einen lieben Gruß an einen sensiblen Menschen.

0

du mußt deine Oma sehr geliebt haben denn sie ist ganz tief in dir drinn auch noch real man sagt auch immer solange die toten noch über der Erde sind (noch nicht beerdigt) kommen die Angehörigen nicht wirklich zur Ruhe und keine Angst du bist nicht verrückt als mein Schwiegervater gestorben ist hat seine Frau berichtet jedes Mal wenn sie an seinem Grab mit ihm gesprochen hat hatte sie das Gefühl das sich die Blumen bewegt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, erstens: kann das real natürlich nicht sein. Ansonsten: Das Gehirn hat Sachen drauf, Wahnsinn. Deine Wahrnehmung ist nicht unnormal. Das Gehirn vernetzt deine Gedanken unterbewusst mit Erinnerungen und reagiert darauf wie real. Zweitens: Ja ist mir auch schon passiert. Drittens: Geht wieder weg wenn Du es verstehst, oder wenn mehr Zeit vergeht. Fazit: Genieße die letzte Zeit mit Deiner Oma. Sie lebt zur Zeit in Deinen Gedanken weiter. Eigentlich schön!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal mein Beileid.

Und gleich zu Beginn, ich bin weder Psychologe noch in irgendeiner Weise abergläubisch, dementsprchend sieht auch meine Sicht auf diese Dinge aus:

Einbildung. Und das meine ich nicht böse, noch abwertend dir gegenüber. Vielleicht ist das deine Art, mit der Trauer klar zukommen. Das mit dem Nasenbluten war Zufall würde ich sagen. Ich glaube einfah nicht an sowas. Und das du nun öfters einmal an deine Oma denkst, ist doch selbstverständlich. Das ist ein großer Verlust in der Familie, gerade wenn man sehr vertraut mit ihr war. Mir ging das damals nicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, die einen werden dir sagen, das ist halt nur Einbildung, weil du sie vermisst, weil du ihren Tod erst verarbeiten musst usw. Andere sagen dir, dass sie so etwas oder ähnliches schon selbst erlebt habe. Ich bin sicher, hätte dir vor einem halben Jahr jemand deine Geschichte erzählt, hättest du auch gesagt, das ist Einbildung usw.

Meiner Überzeugung nach gibt es aber ein bisschen mehr als die Wissenschaft bisher so messen und darstellen kann. Und meiner Meinung nach kann es durchaus sein, dass etwas von deiner Oma da ist. Seele, Aura, Geist, was weiß ich. Es kann sein, dass sie nach ein paar Tagen verschwindet. Wenn du nachts spürst, dass sie da ist, sag ihr, dass sie dich erschreckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin eigentlich auch eher der Rationale Mensch. Aber ich weiß aus Erfahrung (und mittlerweile ist auch die Wissenschaft nicht mehr so "uneinsichtig"), dass es einiges gibt, was der Verstand nicht erfassen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als meine Oma gestorben ist hat ihre Pflegerin sie in ihrem Traum gesehen und sie sagte, sie hätte eine Fehlgeburt gehabt. Als diese dann am nächsten Tag meinen Opa fragte, ob das stimmt, hat dieser gasagt, sie wäre tatsächlich während einer Schwangerschaft fast gestorben und das Kind musste sterben :-(, aber das stimmt offenbar wirklich. Außerdem soll eine Frau mal einen Lichtschein und darin einen Engel o.ä. gesehen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo herzliches Beileid.

in der Tat ist es so dass manschmal unser Sinne verückt spielen ganz besonders bei solche tragische Vorfälle wie der Verlust einen geliebten Menschen.

Dass Du das Gefühl hast dass Deine Oma überall ist wo du bist ist normal denn Dein Untenbewußtsein fängt an zu bearbeiten die schlimme Nachricht.

Die Nasenblutung hatte ganz bestimmt nichts damit zu tun.

Noch einmal herzliches Beileid für Dich und Deine Familie ihr müßt jetzt stark sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Anstarren fand ich jz komisch. Hast du angst vor deiner Oma? Wenn nicht würde ich sagen das mit der Sonne und dem Nasenblute könnte eben echt mal ein Zufall gewesen sein. Und wenn sie dir fehlt kann es sein das sie eben etwas in der Umgebeung fühlst, ich denke wenn du etwas wartest sollt es besser werden wenn es aber nicht besser wird oder sogar schlimmer kannst du ja mal mit deiner Familie darüber reden. Im extrem fall solltest du dir dann Ärtlichehilfe suchen, momentan aber würde ich mich einfach etwas ausruhen und vllt das Gespräch mit der Verwandschaft suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht genau, warum deine Oma dich "verfolgt", aber vielleicht will sie dir noch etwas sagen. Und das mit den Nasenbluten könnte eine Eiweiß- Vergiftung sein. Was gab es denn zum Essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Uni kann schon stressig sein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?