oma und opa machen unterschiede bei enkelkindern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hast Du selbst denn keine Eltern? Das sind doch auch die Großeltern. Wie ist es denn mit dem Kontakt Deines Kindes zum Vater?

Grundsätzlich sehe ich wenig Chancen, dass Du hier bei den Großeltern noch weit kommen wirst. Du kannst losen Kontakt aufrecht halten. Ich persönlich würde an Weihnachten, Geburtstagen eine Karte mit Grüßen/Glückwünschen schicken und ein Bild vom Kind reinlegen. Wenn die Großeltern das Bedürfnis nach mehr Nähe haben, so können sie sich ja auch melden.

Es ist meines Erachtens besser, Du lässt es einfach. Du selbst brauchst Deine Nerven doch für Dein Kind und nicht für die Großeltern. Lass sie doch einfach in Ruhe, wenn sie Dich bzw. Dein Kind nicht haben wollen. Ich würde nicht betteln gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xssissi 06.11.2015, 00:07

danke für deine meinung.

ich gehe nicht betteln, wie gesagt haben sie mir nichts getan und umgekehrt auch nicht. diese distanz kam mit meinem umzug in meine "heimat".
mittlerweile ignoriere ich ja selbst obligatorische sms da ich keinen sinn dahinter sehe zu antworten.
oft stellt es mich einfach vor ein rätsel warum die situation plötzlich so ist.
mein kind ist 2 jahre, somit bekommt er noch nichts mit bzw fragt nicht nach seinem papa, das kommt noch.
wir haben einen relativ guten kontakt, war mit dem kleinen dieses jahr auch bei ihm zu besuch ein paar tage lang und es war völlig ok.
der kleine hatte einen riesen spaß mit seinem papa zu spielen.
meine ex schwiegereltern jedoch hatten gerade zu viel zu tun um zu kommen obwohl mein ex unseren besuch einige wochen vorher ankündigte. auch er ärgert sich sehr, laut seiner aussage.
hatte auch diskussionen.
vor ein paar wochen, als ich mit seiner mutter kurz telefonierte weil sie den besuch bei mir abgesagt hat, meinte sie ich solle mit dem kleinen weihnachten doch kommen das wäre sicher nett...
dann wieder komplette funkstille.
meine eltern sind beide vor ort und ich kenne es von ihnen eben anders da sie oft ihre anderen enkelkinder besuchen fahren die auch alle mehrere 100 km weit weg wohnen.
klar, der eine macht es gerne der andere nur wenn er "muss".

0
Allexandra0809 06.11.2015, 00:18
@xssissi

Dann erzähl ich Dir mal, wie es bei mir war. Meine Mutter hat in unmittelbarer Nähe gewohnt, konnten die Kinder zu Fuß erreichen. Meine Schwiegermutter hat etwa 20 km entfernt gewohnt und die Entfernung von ihr zu meiner Schwägerin war genau gleich weit, sie wohnt bei uns im Nachbarort.

Also entferungsmäßig alles kein Problem. Meine Schwiegermutter war mindestens einmal in der Woche bei meiner Schwägerin, bei uns vielleicht 2 mal im Jahr. Telefonate so gut wie nie. Sie schenkte zu Weihnachten meiner Schwägerin für ihre 2 Söhne genau den gleichen Geldbetrag wie mir für meine 3 Kinder. Logik? Ich suche sie heute noch.

Es lag keinesfalls an mir, dass meine Schwiegermutter nicht zu uns kam, sie hatte einfach kein Interesse an unseren Kindern. Das war eben so und ich konnte damit leben. Wir hatten ja noch eine Oma.

0

Die Antwort ist einfach und du hast sie selbst gesagt: Ihre Abneigung gegen dich ist derzeit so groß, dass sie darauf verzichten, dein Kind zu sehen.

Es kann sein, dass sich das ändert, wenn dein Kind groß wird, spricht, eine eigene Persönlichkeit wird: Meine Schwiegereltern haben mich immer gehasst und der Hass hat sich anfangs auf meine Kinder übertragen. Als diese dann größer wurden, gut sprechen konnten, haben sie dann die Herzen meiner Schwiegereltern erobert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xssissi 06.11.2015, 00:11

danke für deine antwort.

ja es muss eine abneigung da sein, warum auch immer denn es gab nie differenzen. erst mit meinem umzug kam plötzlich dieses desinteresse.

komisch nur, dass sie ab und zu geschenke für den kleinen UND mich schicken (parfum, gutschein für mich etc.).
warum machen sie das dann??
mag ich jemanden nicht, mache ich mir doch nicht die mühe und verpacke noch ein geschenk, oft auch einfach so und verschicke etwas. also ich zumindest mach sowas nicht.

wäre dem nicht so, hätte es etwas gravierendes gegeben würde es mir auch leicht(er) fallen die sache abzuhaken.

ich habe sie nur 1 x eingeladen weil ich es meinem kleinen wünschen würde, sonst habe ich sie nie dazu gedrängt zu kommen. es kam eher von ihnen aus dass sie gesagt haben: im sommer kommen wir dann, im herbst kommen wir dann, zum geb kommen wir dann..... . natürlich habe ich mich darüber gefreut jedoch habe ich das gefühl hingehalten zu werden, warum auch immer, wozu auch immer.


0

Was möchtest Du wissen?