Oma gestorben-Prüfung Schule?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Angaben sind äußerst vage: Die Oma ist heute gestorben, morgen fährst mit Deinen Eltern nach Spanien - aber :

Und wir fahren heute Nacht und bleiben ca 2 Wochen bis die Beerdigung ganz vorbei ist und noch getrauert wird.

Aber Du hast noch Zeit um 00.15 Uhr bei GF eine Frage zu stellen. Da wolltet Ihr doch eigentlich schon längst gefahren sein.

Eine Beerdigung dauert genau 1 Tag und nicht 2 Wochen! Es wäre mir völlig neu, dass in Spanien eine 2-wöchige Trauerzeit vorgeschrieben ist!!!

Wenn Du so eine wichtige Prüfung hast und sonst gar keinen Abschluß hast, dann mußt halt mit dem Flugzeug sofort nach der Beerdigung zurückfliegen. Dann ist es für Dich eben nicht möglich, die Trauerzeit einzuhalten.

In dem Fall ist die Prüfung wichtiger, das werden die Verwandten auch verstehen!

Und all das fällt Dir kurz nach Mitternacht ein, obwohl es doch bereits tagsüber bekannt war, dass die Oma gestorben ist. Da hättest Zeit genug gehabt mit dem Rektor der Schule zu sprechen, wie Du Dich in dem Fall verhalten kansnt.

Von der Schule wirst Du genau den Tag für die Beerdigung freigestellt, vielleicht noch 2 Tage für An- und Abreise dazu. Aber auf keinen Fall mehr.

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Du lediglich eine Ausrede suchst, wie Du Dich vor der Prüfung drücken kannst.

Da hast aber Pech gehabt. Es kann von Schülern und Eltern verlangt werden, dass der Schüler nach der Beerdigung zu der Prüfung antritt. Da die Oma gestern gestorben ist, ist die Beerdigung mit Sicherheit schon in den nächsten Tagen, da dies gerade in südlichen Ländern aufgrund der klimatischen Bedingungen sogar Pflicht ist, die Verstorbenen innerhalb 1 - max. 2 Tagen nach dem Eintritt des Todes zu beerdigen.

Also hast noch reichlich Zeit rechtzeitig zur Prüfung anzutreten. Ihr mnüßt sowieso schon nach Spanien fliegen, damit Ihr noch rechtzeitig zur Beerdigung dort seid. Mit dem Auto ist das nicht zu schaffen.

Und genauso wird eben unmittelbar nach der Beerdigung wieder zurückgeflogen.

Da hättest Dir schon eine bessere Story einfallen lassen müssen, denn so, wie ich Deine Argumente zerpflücke, wird das auch der Rektor machen. Die stehen in direkter Verbindung mit dem Kultusministerium und erfahren vorn dort sämtliche kulturelle Vorgaben bei Todesfällen in den verschiedenen Ländern.

Das hast bei Deiner Story nicht berücksichtigt.

Also laß die Oma ruhig noch ein bißchen leben, Du wirst sie noch etwas brauchen.

Und mit der Urlaubsverlängerung ist dann dieses Jahr eben nichts! :-))

rehlein48 25.06.2014, 10:28

@Adlerblick:-))) ha ha ha, Adlerblick.... das ist die mit dem scharfen , unbestechlichen Blick. Das hat Er oder Sie nicht bedacht. Liebe Grüße,
Irmi, vom Rotwild.:-))

1

unbedingt morgen schule - sekretariat - anrufen und lage schildern bzw. über telefon von elternteil bestätigen lassen ( familiärer notfall). dann bekommst du ausnahme-prüfungstermin. der /die schulsekretär/in soll auch betreffenden lehrer bzw. direktor informieren. alles gute für dich, tut mit leid wegen deiner oma, ich wünsch ihr eine gute reise.

:)) evella

Adlerblick 25.06.2014, 00:59

@evella: "Morgen" Sekretariat anrufen geht nicht mehr, die wollten doch eigentlich heute Nacht noch fahren. Trotzdem sitzt er immer noch am PC und stellt nach Mitternacht eine Frage bei GF, die ihmhelfen soll angesichts dieser Sondersituation.

Aber wie helfen, wenn er bereits unterwegs nach Spanien ist - hi hi hi hi.

Merkst was???? Das ist eine ganz üble Finte, der will nur die Prüfung nicht mitmachen und hat deshalb eine Story erfunden.

Die ganzen Angaben von ihm stimmen überhaupt nicht zusammen!

0

Deine Eltern sollten beim Rektor anrufen und das klären! Ist schliesslich wichtig!

Was möchtest Du wissen?