Oma braucht SOFORT Ärzliche Hilfe die ihr aber verweigert wird!

7 Antworten

Ruf doch dort oben über Amt die Polizei an und schildere das Problem. Vielleicht könne sie dir wenigstens sagen wie du an den Notarzt kommst.

das geht doch nicht, dann würde sich doch herausstellen, dass die ganze sache garnicht so drastisch ist , wies die userin beschreibt !

2

@Strolchi2014: Und wozu den Notarzt?? Der Schlaganfall war doch schon Anfang letzer Woche, da kommt jetzt kein Notarzt mehr. Die ärztliche Versorgung, die jetzt ansteht kann auch der Hausarzt koordinieren.

2

Rufe den dortigen Rettungsdienst an und gebe die Adresse Deiner Oma durch und sage, sie habe einen Schlaganfall. Leider ist die Möglichkeit einer kausalen Behandlung des Schlaganfalles jetzt vertan, das hätte innerhalb der ersten 6 Stunden geschehen müssen.

Die Telefonnummer der zuständigen Rettungsdienstleitstelle lautet: 0461 999 30 530

2

@Goza0310: Der Schlaganfall war bereits Anfang letzer Woche. Da ist es für den Rettungsdienst zu spät. Eine Akutbehandlung kann nicht mehr stattfinden!, wie Du selbst auch festgestellt hast. Es sind mir hier ein paar Aussagen zu drastisch. So glaube ich auch nicht, dass die Tante gesagt hat, dass sie die Oma totschlagen würde, wenn die Polizei gerufen würde. Ich habe den Eindruck, dass es sich hier wohl eher um eine familiäre Zwistigkeit handelt, die nun auf dem Rücken der Oma ausgetragen wird.

4

Natürlich kannst Du die Polizei anrufen, der den Fall schildern und dann wird Etwas unternommen!

Pfeffer im Auge

Hallo, ich passe gerade auf meinen 8-jährigen Cousin auf. Vor etwa einer halben Stunde habe ich mit ihm Spiegelei gebraten, dabei hat er sich Pfeffer ins Auge geschmiert. Ich habe sein Auge natürlich sofort ausgewaschen. Er hat sich auch jetzt wieder beruhigt und er sagt es tut ihm nicht mehr weh. Ich bin aber trotzdem noch etwas beunruhigt, weil sein Auge immer noch gerötet ist und zwischendurch tränt. Soll ich meine Tante oder ggf. einen Arzt rufen oder Überdramatisiere ich das? Denn seine Mutter, also meine Tante ist beim Elternabend und da will ich nicht unnütz anrufen.

...zur Frage

Kann ich mit 14 in ein anderes Land ziehen?

Kann ich als 14-jährige nach USA zu meiner Oma ziehen also bei ihr Leben und ganz normal zur Schule gehen und dort leben ? Meine Eltern sind damit einverstanden da dort wirklich in jeder Ecke eine Tante oder Onkel wohnt

...zur Frage

kurze Ohnmacht - Arztbesuch nötig?

Hallo,

ich brauche bitte eure Hilfe: 

Mein Mann (25 J.) ist vor 3 Tagen umgekippt.Wir waren abends bei Freunden. Als wir aus der Haustür raus sind wurde ihm plötzlich schlecht, er hat angefangen zu schwitzen und sich hingesetzt.Dann sind wir weiter, nach ein paar Metern wurde ihm schwindelig, er hat sich angelehnt und ist dann zusammengesackt. Ich habe ihn geschüttelt u. angesprochen, bis auf ein bisschen „Schnarchen“ keine Reaktion.Hab seine Atmung kontrolliert, die war ganz normal.

Ich wollte den Krankenwagen rufen, aber bis ich mein Handy aus der Tasche hatte (etwa 20 Sekunden), war er bereits wieder wach, ist aufgestanden und wollte einfach nach Hause gehen.Das haben wir dann auch gemacht.Von da an gabs keine Aufälligkeiten mehr. Wir sind ins Bett, er hat geschlafen (hab nachts paar mal geguckt, obs ihm gut geht–keine Probleme).

Ich hab ihm geraten, zum Arzt zu gehen, er will aber nicht.

Er ist Nichtraucher, macht 2-3 mal die Woche Sport, achtet im großen u. ganzen auf seine Ernährung, er hatte noch nie was am Herz (er war vor 1 Jahr von der Arbeit aus zur Routinevorsorge beim EKG, alles paletti), auch in seiner Familie hat niemand ein Herzleiden. Er hat noch nie was am Herz gespürt, kein Ziehen, Drücken, Stechen, Rasen oder irgendwas, auch keine Kurzatmigkeit (auch bei dem Anfall nicht).Er ist auch kein „Stressmensch“, er ist die Ruhe selbst.

Er hat in den letzten 6 Wochen sehr viel gearbeitet (war eine Ausnahme, weils in der Arbeit einen Ausfall gab; normalerweise sind seine Arbeitszeiten schon geregelt), er hat daher auch nicht viel Schlaf erwischt, wir sind umgezogen, mussten Nachmieter für die alte Wohnung suchen und nebenbei musste er noch für die Meisterschule lernen. Vor zwei Wochen haben wir die Nachricht bekommen, dass seine Tante eine relativ komplizierte Krankheit hat, das nimmt ihn unglaublich stark mit. Über dieses Thema haben wir uns auch an dem Abend zum Schluss lange unterhalten, bevor wir nach Hause sind und er zusammengeklappt ist.

Er ist der Meinung, dass ihm das einfach alles bissl zu viel geworden ist die letzten Wochen u. nachdem der Abend lang und er schon total müde war und schon auch ein bisschen was getrunken hatte, ihm der Kreislauf einfach kurz Schlapp gemacht hat.

Außerdem hat er es früher öfter gehabt, dass ihm zB bei schnellem Aufstehen der Kreislauf kurz zusammengebrochen ist (das hat seine Mutter auch ab u. zu).

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein Arztbesuch nicht schaden würde, um Herzprobleme o.ä. auszuschließen,ich habe Angst, dass was nicht stimmt.

Ihm reichen die obigen Argumente, warum er nicht zum Arzt gehen will. Er sagt, wenn er auch nur die kleinste Auffälligkeit bemerken würde, würde er sofort zum Arzt gehen,weil er dann selber Bedenken hätte.

Was meint ihr,kann man wirklich von einem harmlosen Kreislaufkollaps ausgehen oder kann trotz allem zb ein Herzfehler dahinter stecken?

Dass dieses Forum keinen Arztbesuch ersetzen kann, weiß ich. Würde aber trotzdem gern Meinungen hören.

Danke!

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit polnischen Pflegekräften?

Da die Gesundheit meines Vaters in letzter Zeit rapide abnimmt, brauchen wir eine erfahrene Vermittlungsagentur für eine Pflege aus Polen ! In unserem Bekanntenkreis suchen wir nur vergebens nach kompetenten Partnern aus dieser Branche. Der Preis spielt eine zweitrangige Rolle - schön, wenn wir ein günstigeres Angebot bekommen würden, im Enddefekt steht für uns aber die Leistung im Vordergrund. Wenn jemand Erfahrungen mit polnischen Pflegekräften hat, bitte um eine kurze Beschreibung der Zusammenarbeit mit der jeweiligen Vermittlungsagentur. Im Internet habe ich nach einer gründlichen Suche viele Anbieter gefunden, kann aber ohne Vorwissen schlecht entscheiden.

...zur Frage

Meine Verwandten nerven mich und meine Eltern, was soll ich dagegen machen?

Meine Verwandten (Oma, Tante usw.) nerven mich und meine Eltern immer mit allen möglichen z.b rufen jeden Tag an, machen mich fertig usw...
Was soll ich machen?

...zur Frage

Der Freund meiner Oma?

Hallo,

vorab: Ich bin bei meinen Großeltern und meiner Tante aufgewachsen. Meine Tante wohnt nebenan und war früher oft da.

Mein Opa ist vor 4 Jahren gestorben. Meine Oma geht ins Fitnessstudio, Shoppen oder Tanzen. So kam es, dass sie vor 2 Jahren einen neuen Mann kennengelernt hat.
Wirklich, ich habe mich sehr für sie gefreut und freue mich auch heute noch von Herzen, dass sie glücklich ist und jemanden hat.

Meine Tante (also ihre Tochter) hat sich von Anfang an geweigert ihn kennenzulernen.

Ich finde ihn auch furchtbar.
Er ist fast taub (will kein Hörgerät) und wirklich dumm. Er versteht nichts (vom Sinn), vergisst alles sofort.. Sehr anstrengend..
Er ist auch immer 3-7 Tage bei ihr (über Nacht), da er selbst fast 200km weit weg wohnt.
Ich habe ihn aber immer toleriert, kein negatives Wort genannt und meine Oma immer unterstützt!

Und er raucht. Dabei lässt er die Haustür auf und der ganze Rauch zieht ins Haus, direkt in den Flur. Auch der Aschenbecher steht da. Unsere Jacken stinken dann. Mein Freund hat Asthma und kann Rauch gar nicht ab..

Inzwischen sind wir ausgezogen und wohnen weit weg.
Wenn wir unsere Familien besuchen schlafen wir bei meiner Oma, sie hat ein riesiges Haus.

Und ihr Freund ist immer da wenn ich auch da bin.

Seine Macken: Okay. Aber das mit dem Rauch möchte ich einfach nicht, ich kann nicht nach jedem Besuch unsere Jacken waschen! Und mein Freund hat keine Lust auf Atemprobleme.

Als ich meine Oma darauf angesprochen habe meinte sie nur, dass das quatsch sei und es nicht nach Zigaretten riecht.

Außerdem konnten wir deshalb bisher noch keinen Mädelsabend wie früher machen. Immer wollen die beiden Fernsehen.

Gestern meinte er mich anpampen zu müssen weil er einen Film geschaut hat, meine Oma eine Frage gestellt hat und ich geantwortet habe. Ich hätte ihn wohl gestört. Den Fernseher (bereits auf Lautstärke 50) hat er dann aus Protest auf 65 gestellt.

Inzwischen bin ich tatsächlich eifersüchtig, das gebe ich zu.

Ich finde es einfach sehr, sehr schade. Die beiden sind Rentner und sehen sich quasi jeden Tag, aber auf jeden Fall jedes Wochenende (mal bei Ihm, mal bei ihr). Ich komme alle 3-6 Monate mal für ein Wochenende vorbei.

Und dann finde ich, dass ich etwas Zeit allein mit meiner Oma verbringen darf.
Er könnte doch wenigstens mal ein Wochenende bei sich bleiben.. Jetzt vielleicht nicht über Ostern, aber sonst?
Ich finde es unmöglich, dass er mich behandeln darf wie er möchte?  
Und das mit dem Rauchen.. Gut, es ist ihr Haus. Aber ist es zu viel verlangt, dass er die Tür schließt und der Aschenbecher draußen steht?

Hat hier jemand eine Idee was ich machen kann? Wie ich mit ihr sprechen kann, damit meine Wünsche auch berücksichtigt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?