Olympsche Spiele 1936?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für dich gesucht und gefunden - die Quelle eignet sich besonders gut:

Olympische Sommerspiele in Berlin 1936

1936 fanden die Olympischen Sommerspiele im nationalsozialistischen

Deutschland statt. Die NS-Propaganda wollte Deutschland

als überlegene Großmacht i

nszenieren. Doch zum

Star der Spiele wurde der schwarze Amerikaner Jesse Owens.

Viel mehr dazu in http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/141881/olympische-sommerspiele-in-berlin-1936-01-08-2012

1936 - Spiele mit dreifachem Gewinn

http://www.faz.net/aktuell/politik/china-spezial/olympia-und-politik/olympia-und-propaganda-1936-spiele-mit-dreifachem-gewinn-1515181.html

vgl. auch: Das jüdische Olympia .

Die Bedeutung der europäischen Makkabi-Spiele http://www.bpb.de/gesellschaft/sport/bundesliga/209273/europaeische-makkabi-spiele

Mit diesen Quellen lassen sich gut

die verschiedenen Interessen

der NS-Propaganda, der "neutralen" Staaten, der Menschenrechtler und der jüdischen Sportler erkennen.

Wer die Quellen gut durcharbeitet, wird dahinter kommen, wer durch diese Spiele gewinnt und wer oder was verliert. 

Auch die Spiele heute sind längst keine Sportlerspiele. Es geht um Ansehen, Politik und sehr viel Geld.

Und, konnte ich weiterhelfen?

Gruß  seniorix

Ich weiß nicht genau worauf du konkret hinaus willst?

Die Olympiade bot den Nationalsozialisten natürlich die Möglichkeit zur globalen Propaganda. Juden wurden bei der Gelegenheit wieder deffamiert, sie wären "moralisch ungeeignet" um an den Spielen teilzunehmen.

Hitler war es außerdem wichtig, dass die "Herrenrasse der Arier", ihre Überlegenheit im Wettstreit unter Beweis stellt.

Es bot aber auch denen anderen Ländern eine Plattform, gegen das Nazi-Regime zu protestieren und ihre Ablehnung klar zu machen, so überlegte man in Amerika noch zum Boykott aufzurufen.

Finanziell profitieren auch immer die gastgebenden Länder von solchen Großverantstallungen.

1937 hat Hitler verkündet, dass Deutschland aus dem olympischen Komitee ausgetreten wäre und nie wieder an den Spielen teilnehmen würde. Er wollte in Nürnberg nationale Spiele veranstalten und äußerte sich wohl intern, dass ab 1940 die Olympischen Spiele ohnehin für immer in Deutschland abgehalten werden...

Was möchtest Du wissen?