Olympische Spiele in Rio: Warum sind so viele Russen gedopt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sie sind nicht gedopt. Sie werden ausgeschlossen von einer korrupten Organisation, die von den Amis gesteuert wird und "Zeugenaussagen" fabrziert. Das ist Politik und kein Sport. Deswegen gibt es auch keine Olympischen Spiele in Rio. Nur ein zweitklassiges Turnier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil internationaler Spitzensport nunmal fast überall auf der Welt reine Politik ist und mit Fairness und sportlichkeit nix mehr zu tun hat 

Gibt es aber überall auf der Welt,  in Russland konnte nunmal jetzt nachgewiesen werden das einige hohe Personen das ganze leiten und die befehle teils von hochrangigen Beamten etc geleitet wird 

Kann natürlich auch woanders so sein,  bei Russland wurde es nunmal nachgewiesen 

Internationaler Spitzensport eben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport ist heutzutage eine politisches Instrument und gedoppt sind so gut wie alle Sportler. Diesmal sind Russen aufgeflogen.

Ich finde es aber amüsant, dass man  einen Russen 50x testet und z.b. einen Ukrainer nur 2x testet. Politisch motiviert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, und ich bin mir nicht ganz sicher, ist Meldonium, eine Droge mit der  einige russische Athleten gedopt wurdem, erst Ende 2015 für illegal erklärt worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?